Mitarbeiter

Leitung der Orchesterakademie

Christiane Arnold (Foto: Wilfried Hösl)
Christiane Arnold (Foto: Wilfried Hösl)

Christiane Arnold wurde 1966 in Ravensburg geboren und erhielt ihren ersten Violaunterricht bereits mit sieben Jahren. Nach dem Abitur begann sie ihr Studium 1985 an der Musikhochschule in Freiburg bei Ulrich Koch und Kim Kashkashian. Ab 1990 absolvierte sie ein Aufbaustudium bei Thomas Riebl am Mozarteum Salzburg.
Seit 1994 ist Christiane Arnold Mitglied des Bayerischen Staatsorchesters und wurde bereits 2002 bei der Gründung mit Konzeption und Leitung der Orchesterakademie des Bayerischen Staatsorchesters betraut.


 

 

Leitung der Orchesterakademie

Frank Bloedhorn (Foto: Wilfried Hösl)
Frank Bloedhorn (Foto: Wilfried Hösl)

Frank Bloedhorn, 1964 geboren in Hamm, erhielt 1973 seinen ersten Trompetenunterricht. Er studierte an der Folkwang Musikhochschule Essen bei Rudolf Lodenkemper und Rudolf Haase, wo er 1991 seine künstlerische Reifeprüfung mit Auszeichnung ablegte, und ergänzte seine Ausbildung bei Reinhold Friedrich in Karlsruhe und Edward Tarr in Basel.
Nach seinem ersten Engagement am Niedersächsischen Staatstheater wurde er 1989 Mitglied des Museumsorchesters Frankfurt und wirkte des weiteren u.a. in den Orchestern des Staatstheaters Hannover, des Hessischen Rundfunks sowie im Ensemble Modern mit. Während dieser Zeit war er zugleich Lehrbeauftragter an der Folkwang-Musikhochschule in Essen.
Seit 2001 ist er beim Bayerischen Staatsorchester und widmet sich neben seiner Orchestertätigkeit auch der Blechbläser-Kammermusik: Konzerte und CD-Aufnahmen mit HR Brass, dem Brandenburg Quintett Berlin, mit Frankfurt Chamber Brass, dem Jungen Deutschen Blechbläserensemble u.a. führten ihn außer ins europäische Ausland auch nach Japan, Bali und Nicaragua.
Frank Bloedhorn ist seit 2001 Trompeter im Bayerischen Staatsorchester und Mitglied bei OperaBrass. Er lehrt an der Hochschule für Musik und Tanz in München und arbeitet als Dozent mit Blechbläser-Ensembles bei Workshops im In- und Ausland.


 

 

Mentales Training

Ulrike Klees ist Diplom- und Sportpsychologin. Sie war selbst Olympiateilnehmerin der Olympischen Spiele 1972. Nach ihrem Studium betreute sie sechs Jahre lang die Nationalmannschaft der Frauen im Schwimmen und andere Spitzenathleten aus verschiedenen Disziplinen. Seit 1990 ist sie auf die Arbeit mit Musikerinnen und Musikern spezialisiert. Neben ihrer Tätigkeit als Dozentin an der Orchesterakademie des Bayerischen Staatsorchesters führen sie Kurse, Vorträge und Workshops an zahlreiche andere Hochschulen und Konservatorien sowie auf Kongresse und Festivals im In- und Ausland.


 

 

Korrepetition

Nobuko Nishimura-Finkentey (Foto: Wilfried Hösl)
Nobuko Nishimura-Finkentey (Foto: Wilfried Hösl)

Nobuko Nishimura-Finkentey wurde in Tokio geboren. Sie studierte an der Musashino-Musikakademie in ihrer Heimatstadt sowie an der Folkwang-Hochschule in Essen im Fach Kammermusik und Klavier bei Detlef Kraus. Ihr Konzertexamen absolvierte sie im Fach Solo-Klavier. Sie war Preisträgerin des Folkwang-Wettbewerbs in beiden Fächern und des Internationalen Brahms-Wettbewerbs Hamburg. Seit 1988 lebt und arbeitet sie in München und pflegt als Konzertpianistin und Kammermusikerin eine sehr rege Konzerttätigkeit, darunter mit dem Bayerischen Staatsorchester bei Konzerten in Deutschland und im Ausland. Außerdem arbeitet sie mit dem Melos-Quartett, dem Schumann Quartett und Mitglieder des WDR Sinfonieorchesters zusammen.
Mit dem Bayerischen Staatsorchester spielte sie u.a. unter den Dirigenten Zubin Mehta, Jun Märkl, Peter Schneider und Mark Wigglesworth. Seit der Spielzeit 2011/12 ist sie als feste Korreptitorin der Orchesterakademie des Bayerischen Staatsorchesters an der Bayerischen Staatsoper engagiert.