L'elisir d'amore: Nino Machaidze (Adina), Ambrogio Maestri (Dulcamara), Chor und Statisterie der Bayerischen Staatsoper
L'elisir d'amore: Nino Machaidze (Adina), Ambrogio Maestri (Dulcamara), Chor und Statisterie der Bayerischen Staatsoper

Einrichtungen für Behinderte

Auf dieser Seite haben wir versucht, Ihnen die wichtigsten Anhaltspunkte für Ihren Opern- und Konzert-Besuch zusammenzustellen.

Weitere Auskünfte erteilen wir Ihnen gerne unter info@staatsoper.de oder T +49.(0)89.21 85 01.

Die unten genannten Ermäßigungen gelten für Behindertenausweise mit den Merkzeichen "EB", "BI", "VB" oder "B". 

Rollstuhlfahrer

  • Parkplatz
    Maximilianstraße: vor dem Seiteneingang der Oper (Abendkasse)
    Max-Joseph-Platz: vor der Residenz
  • Fahrstuhl
    Seiteneingang der Oper, rechts durch das Käferrestaurant
  • Abendkasse
    Sind Ihre Karten an der Abendkasse hinterlegt, ist es aufgrund der Stufen nur für Begleitpersonen möglich, die Karten abzuholen.
  • Tageskasse
    Die Tageskasse der Oper befindet sich in dem neuen Probengebäude am Marstallplatz 5 und ist leicht zugänglich. Dort können Sie jederzeit Ihre Opernkarten kaufen bzw. telefonisch reservierte Karten (mit Auftragsnummer) abholen.
  • Kartenkauf

    Die Rollstuhlfahrer-Plätze befinden sich im Parkett Reihe 19, jeweils zwei Plätze auf der rechten und auf der linken Seite. Die Begleitpersonen sitzen im Parkett Parkett Reihe 19 (Platz 763 und Platz 762) und Reihe 20 (Platz 791 und Platz 792).

    Die Sitzplätze sind für Ihre Begleitperson zu 50 % Ermäßigung erhältlich, Rollstuhlfahrer erhalten kostenlosen Eintritt. Begleitpersonen von Behinderten mit Eintrag "B/Begleitung nachgewiesen" bekommen eine Ermäßigung von 100%.

    Zwei der vier Plätze sind für den schriftlichen Vorverkauf reserviert, erhältlich ab 3 Monate im Voraus. Zwei Plätze sind für den telefonischen Verkauf reserviert, erhältlich ab 9 Wochen im Voraus.

  • Toiletten
    Behindertengerechte Toiletten befinden sich im 1. Rang

Sehbehinderte

Personen mit Sehbehinderung (Vermerk BI im Behindertenausweis) und ihre Begleitperson erhalten eine Ermäßigung von je 50 % auf den regulären Kartenpreis.

Schwerbehinderte

Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit dem Vermerk B im Behindertenausweis erhalten eine Ermäßigung von 50 % auf den regulären Kartenpreis.

Hörbehinderte

Das Nationaltheater ist mit eine Induktionsanlage ausgestattet. Diese können Sie nutzen, wenn Sie Ihr Hörgerät auf "T" (Telefon) einstellen. Personen mit Hörbehinderung zahlen den vollen Preis.

Kriegsbeschädigte

Schwerkriegsbeschädigte oder KZ-Beschädigte erhalten eine Ermäßigung von 50 % auf den regulären Kartenpreis. Die Begleitperson erhält ebenfalls 50% Ermäßigung.