Campus 2017/18

Ernst Krenek 1900 — 1991
DER DIKTATOR • 1928

Diktator Boris Prýgl
Charlotte Selene Zanetti
Offizier Long Long
Maria Paula Iancic

 

Viktor Ullmann 1898 — 1944
DER ZERBROCHENE KRUG • 1996

Walter Oleg Davydov
Adam Milan Siljanov
Marthe Alyona Abramowa
Licht Long Long
Eve Anna El-Khashem
Veit Boris Prýgl
Ruprecht Galeano Salas
Erste Magd Paula Iancic

Opernstudio der Bayerischen Staatsoper
Bayerisches Staatsorchester

Cuvilliés-Theater
Fr,   13.04.18, 19:00 Uhr, Preise CEE Premiere
So, 15.04.18, 19:00 Uhr, Preise CE
Mi, 25.04.18, 19:00 Uhr, Preise CE
Fr,   27.04.18, 19:00 Uhr, Preise CE
So, 29.04.18, 19:00 Uhr, Preise CE

Preise in Euro
CE 44 / 40 / 32 / 22 / 14 / 7
CEE 55 / 50 / 38 / 24 / 14 / 7

Premierenmatinee Wernicke-Saal
So, 08.04.18, 11:00 Uhr
Karten € 10,– / € 0,–Drama Plus

Die Schlussszene des Operneinakters Der Diktator, für die Shakespeares Drama King Richard III Pate stand, sah Ernst Krenek selbst als die zentrale Passage seiner Oper an, habe er das Werk doch nur wegen ihr in Angriff genommen: Der Diktator will sich im Finale – den Warnungen seiner Frau Charlotte zum Trotz – des Objektes seiner erotischen Begierden, Maria, bemächtigen. Von der suggestiven Wortmacht des Diktators beeinflusst, erklärt sich Maria dazu bereit, wirft sich dann allerdings in die Flugbahn einer dem Diktator bestimmten und von dessen Ehefrau abgefeuerten Kugel. Die manipulative Kraft des Tyrannen wird hier im Opfertod durch eine Frau also noch potenziert; für sie gibt es keinen Grund für ein solches Opfer, im Gegenteil: Ihr Mann verlor in einem von dem Diktator angezettelten Krieg sein Augenlicht. Laut der Aussage des Komponisten fände die wechselseitige Integration von handfestem Realismus und symbolistischem Handlungsgeschehen ihre Entsprechung in der „raum- und zeitraffenden Gewalt der Musik, die größte Kontraste auf kleinstem Raum verlangt“ sowie im Wechsel von dissonant-dramatisch und lyrischkonsonant akzentuierten Partien.

Der Dorfrichter Adam muss über eine von ihm selbst begangene Tat, deren Hintergründe sich nur allmählich enthüllen, zu Gericht sitzen. Viktor Ullmann komponierte seine Oper und Heinrich-Kleist-Adaption Der zerbrochene Krug vermutlich 1940/41, also kurz bevor er 1942 in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert worden ist. Das Libretto richtete Ullmann nach der Vorlage des kleistschen Lustspiels selbst ein. Der Komponist, Musiklehrer sowie Journalist Ullmann wirkte vor allem in Prag, wo er in den 1920er Jahren zu der Spitze der musikalischen Avantgarde gehörte. Nach der Okkupation der Stadt durchdas nationalsozialistische Deutschland war es ihm unmöglich, eine feste Anstellung zu finden – er arbeitete freiberuflich in der Musikpädagogik, im Rundfunk und hielt Vorträge – und 15 seiner späten Kompositionen konnte er nur dank einer Erbschaft im Eigenverlag veröffentlichen. Die Uraufführung des Zerbrochenen Kruges fand erst 1996 bei den Dresdner Musikfestspielen statt, 52 Jahre nach der Ermordung des Komponisten in einer Gaskammer im Vernichtungslager Auschwitz.

Weitere Informationen und Karten

Nach oben

Musiktheater-Projekt mit jungen Geflüchteten und
Münchnern mit und ohne Migrationshintergrund

Konzeption und Inszenierung
Jessica Glause

Komposition, Arrangements
und musikalische Leitung
Benedikt Brachtel

Bühne
Valerie Liegl

Theaterpädagogik
Ursula Gessat

Dramaturgie
Daniel Menne

Neues Probengebäude, Einlass über die Tageskasse
Do, 14.12.17, 19:00 Uhr Premiere
Fr,   15.12.17, 19:00 Uhr
Sa,  16.12.17, 19:00 Uhr
Mo, 18.12.17, 19:00 Uhr
Di,   19.12.17, 19:00 Uhr
Mi,  20.12.17, 19:00 Uhr

Karten € 20,– (Erwachsene) / € 10,– (Schulkinder)
über den Kartenverkauf der
Bayerischen Staatsoper

Junge Geflüchtete sowie Münchner Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund entwickelten und brachten in der Spielzeit 2015/16 mit NOAH ein Musiktheaterstück ausgehend vom Mythos der A rche, das im Mai 2016 im Rennert-Saal Premiere feierte. Anderthalb Jahre später befragen Jugendliche erneut einen religionsübergreifend bekannten Stoff nach Parallelen zu ihrer Lebenswirklichkeit und Biographie sowie heutigen Herausforderungen, die sich ihnen in einer multikulturellen Gesellschaft stellen. Moses, der uns in der Bibel, in der Thora und auch im Koran begegnet, wächst als Fremder, als Andersgläubiger in Ägypten auf, er führt in Gottes Auftrag sein Volk in ein Land, in dem Milch und Honig fließen. Auf seinem Weg empfängt er die Zehn Gebote als Grundlage für das Zusammenleben in der neuen Heimat Kanaan.

Unter der Leitung von Jessica Glause und Benedikt Brachtel entsteht mit MOSES ein Musiktheaterstück mit Teilnehmern von NOAH und weiteren Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung. Die Mitwirkenden sind in den Vorstellungen als Musiker, Sänger und Darsteller auf der Bühne zu erleben.

Weitere Informationen und Karten

Nach oben

Das Opernstudio bietet bis zu zehn jungen Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit, sich an einem der weltweit führenden Opernhäuser weiterzubilden, die Strukturen des Opernbetriebs kennenzulernen und erste Bühnenerfahrungen zu sammeln. Neben der Übernahme von Partien in Produktionen der Bayerischen Staatsoper präsentieren sich die jungen Künstler in Konzerten und Liederabenden sowie mit eigenen Produktionen des Opernstudios. Das Programm erstreckt sich über ein bis zwei Spielzeiten und beinhaltet Rollenstudium, Sprachunterricht, Meisterklassen, Schauspiel- und Bewegungstraining sowie Stimmtechnik. Bewerben können sich Sängerinnen und Sänger, die am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn stehen.

 

Opernstudio der Bayerischen Staatsoper
Max-Joseph-Platz 2
80539 München
T +49.(0)89.21 85 10 46
opernstudio@staatsoper.de
www.staatsoper.de/opernstudio

Arienabend

Das neue Opernstudio stellt sich vor
Cuvilliés-Theater
So, 19.11.17, 19:30 Uhr, Preise CB
Preise in Euro
CB 24 / 20 / 16 / 10 / 8 / 4

Passionskonzert

Konzert des Opernstudios der Bayerischen
Staatsoper und der Orchesterakademie des
Bayerischen Staatsorchesters
Joseph Haydn Stabat mater
Sprecher Prof. Hans-Jürgen Drescher, Präsident
der Theaterakademie August Everding

Allerheiligen Hofkirche
Fr, 02.03.18, 19:00 Uhr, Preise AT
Preise in Euro
AT 32 / 27 / 24 / 19
Karten über die Freunde des
Nationaltheaters e.V. unter T +49.(0)89.53 10 48

Festspielkonzert

Cuvilliés-Theater
So, 22.07.18, 20:00 Uhr, Preise CE
Preise in Euro
CE 44 / 40 / 32 / 22 / 14 / 7

Portraitkonzerte

Jeweils zwei Opernstudio-Sänger
stellen sich vor
Millerzimmer im Münchner Künstlerhaus
Fr, 27.10.17, 19:30 Uhr
So, 10.12.17, 18:00 Uhr
Fr, 23.02.18, 19:30 Uhr
Fr, 11.05.18, 19:30 Uhr
Fr, 15.06.18, 19:30 Uhr
Karten € 20,– / € 10,– (Schüler / Studenten)


Konzertanter Opernabend

Engelbert Humperdinck
Hänsel und Gretel
Solisten des Opernstudios der Bayerischen
Staatsoper
Kinderchor der Bayerischen Staatsoper
ATTACCA – Jugendorchester des Bayerischen
Staatsorchesters

Leitung Allan Bergius

Prinzregententheater
Sa, 25.11.17, 19:00 Uhr
Karten € 25,– (Erwachsene) /
€ 10,– (Schüler / Studenten)

Deggendorf
Fr, 15.12.17, 19:00 Uhr
Karten über den Kulturverein Deggendorf
www.kulturverein-deggendorf.de

Gastspielkonzerte

FRUTILLAR (CHILE)
Teatro del Lago
Sa, 04.11.17, 18:00 Uhr
Karten über das Teatro del Lago
www.teatrodellago.cl 

MERTINGEN
Aula der Antonius-von-Steichele-Schule
So, 12.11.17, 18:00 Uhr
Sa, 30.06.18, 20:00 Uhr
Karten über die Gemeinde Mertingen,
T +49.(0)9078.96 00 18 und die Abendkasse

POLLING
Bibliothekssaal Polling
Sa, 06.01.18, 17:00 Uhr
Karten unter www.hoertnagel.de und
www.muenchenticket.de 

IMMENSTADT 
Schloss Immenstadt
Sa, 13.01.18, 19:00 Uhr
Karten unter T +49.(0)1805.44 24 46
oder www.schloss-immenstadt.de 

ASCHAFFENBURG
Stadttheater Aschaffenburg
So, 11.02.18, 17:00 Uhr
Karten über das Theater Aschaffenburg:
www.stadttheater-aschaffenburg.de 

DEGGENDORF
Stadthalle Deggendorf
Sa, 09.06.18, 20:00 Uhr
Karten über den Kulturverein Deggendorf
www.kulturverein-deggendorf.de


Weitere Informationen und Karten

Nach oben

Die Orchesterakademie des Bayerischen Staatsorchesters bietet hochbegabten Musikern bis zum 26. Lebensjahr die Möglichkeit, erste professionelle Erfahrungen zu sammeln und die Arbeit und das umfangreiche Repertoire eines der weltweit führenden Opernorchester kennenzulernen. Im Laufe von zwei Jahren werden die Akademisten monatlich bis zu zehnmal für Proben, Konzerte sowie Opern- und Ballettvorstellungen herangezogen und erhalten regelmäßig Unterricht bei Solisten des Bayerischen Staatsorchesters. Die Ausbildung umfasst außerdem kammermusikalische und solistische Auftritte sowie Probespielvorbereitung und mentales Training. Absolventen der Orchesterakademie wurden bereits von großen internationalen Orchestern engagiert, u. a. vom Bayerischen Staatsorchester selbst. Die Orchesterakademie ist auf Initiative des Bayerischen Staatsorchesters 2002 gegründet worden und wird von Christiane Arnold und Frank Bloedhorn, zwei Mitgliedern des Orchesters, geleitet.

Weitere Informationen über die Orchesterakademie sowie aktuelle Konzerttermine erhalten Sie unter www.staatsorchester.de/orchesterakademie oder bei:

Orchesterakademie des
Bayerischen Staatsorchesters

Marie Morché
Max-Joseph-Platz 2
80539 München
T +49.(0)89.21 85 13 10
info@orchesterakademie.de

1. Kammerkonzert der Orchesterakademie

Allerheiligen Hofkirche
Di, 28.11.17, 20:00 Uhr
Karten € 10,–

2. Kammerkonzert der Orchesterakademie

Allerheiligen Hofkirche
Do, 07.06.18, 20:00 Uhr
Karten € 10,–

Festspiel-Kammerkonzert zu „Parsifal“

Wolfgang Amadeus Mozart
Maurerische Trauermusik KV 471

Samy Moussa
Uraufführung für die Munich Opera Horns
Auftragskomposition der Bayerischen Staatsoper
mit freundlicher Unterstützung der Erzdiözese
München und Freising sowie der Freunde des
Nationaltheaters e.V.

Richard Wagner
Siegfried-Idyll

Johann Sebastian Bach
1. Brandenburgisches Konzert F-Dur BWV 1046

Munich Opera Horns
Orchesterakademie und Mitglieder des
Bayerischen Staatsorchesters

Leitung Samy Moussa

Herz-Jesu-Kirche
Fr, 06.07.18, 20:00 Uhr
Karten € 32,- / € 10,- (Schüler / Studenten)


Weitere Informationen und Karten

Nach oben

JUGENDORCHESTER DES
BAYERISCHEN STAATSORCHESTERS

Musikalische Leitung Allan Bergius

Die Musikalische Akademie des Bayerischen Staatsorchesters gründete im Februar 2007 in Zusammenarbeit mit dem Staatsministerium für Unterricht und Kultus das Jugendorchester ATTACCA. Generalmusikdirektor Kirill Petrenko übernahm 2013 die Schirmherrschaft. Mitglieder des Staatsorchesters begleiten die Arbeit und betreuen jede Stimmgruppe, so dass der gesamte Proben- und Aufführungsprozess in die Welt des Bayerischen Staatsorchesters integriert ist. So geht mit ATTACCA für die Musikalische Akademie des Bayerischen Staatsorchesters ein wichtiger Wunsch in Erfüllung: die eigene Begeisterung für Musik in praktischer Arbeit und im persönlichen Kontakt an junge Menschen weiterzugeben.
Zur Mitwirkung eingeladen sind alle engagierten und spielfreudigen Jugendlichen ab dem 12. Lebensjahr mit mehrjährigem Instrumentalunterricht. Die projektbezogenen Proben finden im Nationaltheater vornehmlich samstagnachmittags statt. Die Anmeldung zu einem Vorspiel ist jederzeit möglich.

Weitere Informationen, Termine sowie das Anmeldeformular zu einem Vorspiel erhalten Sie unter www.staatsoper.de/attacca oder bei:

Musikalische Akademie
des Bayerischen Staatsorchesters e.V.

Rainer Schmitz
Max-Joseph-Platz 2
80539 München
mail@attacca-staatsorchester.de

Konzertanter Opernabend

Engelbert Humperdinck
Hänsel und Gretel

Solisten des Opernstudios der Bayerischen
Staatsoper
Kinderchor der Bayerischen Staatsoper
ATTACCA – Jugendorchester des Bayerischen
Staatsorchesters

Leitung Allan Bergius

Prinzregententheater
Sa, 25.11.17, 19:00 Uhr
Karten € 25,– (Erwachsene) /
€ 10,– (Schüler / Studenten)

Deggendorf
Fr, 15.12.17, 19:00 Uhr
Karten über den Kulturverein Deggendorf
www.kulturverein-deggendorf.de

Festspielkonzert Attacca

Werke von Johannes Brahms,
Sergej W. Rachmaninow
und
Leonard Bernstein

ATTACCA – Jugendorchester des Bayerischen
Staatsorchesters 

Leitung Allan Bergius
Klavier Ji Yin Jiang

Prinzregententheater
Fr, 20.07.18, 19:00 Uhr, Preise PH

Preise in Euro
PH 25 / 17 / 12 / 9 / 7

Festspielkonzert „Oper für alle“

ATTACCA – Jugendorchester des
Bayerischen Staatsorchesters

Leitung Allan Bergius

Marstallplatz
Sa, 21.07.18, 20:30 Uhr
Eintritt frei; keine Eintrittskarten erforderlich


Nach oben

Das Bayerische Jugendballett ist eine Kooperation der Ballett-Akademie der Hochschule für Musik und Theater München, der Heinz-Bosl- Stiftung und des Bayerischen Staatsballetts. Das Bayerische Jugendballett bereitet hochbegabte Tänzerinnen und Tänzer gezielt auf das berufliche Leben in einem Ballettensemble vor.

Die Volontäre des Bayerischen Staatsballetts bilden gemeinsam mit den Stipendiaten der Heinz-Bosl-Stiftung das Bayerische Jugendballett. Dieses tanzt unter anderem in den Matineen der Heinz-Bosl-Stiftung sowie auf Gastspielen im In-und Ausland.

Matineen der Heinz-Bosl-Stiftung

MATINEEN DER 
HEINZ-BOSL-STIFTUNG

Nationaltheater
So, 19.11.17, 11:00 Uhr, Preise C
So, 03.12.17, 11:00 Uhr, Preise C
So, 22.04.18, 11:00 Uhr, Preise C
So, 06.05.18, 11:00 Uhr, Preise C

Preise in Euro
C 37 / 33 / 28 / 23 / 18 / 12 / 8 / 5

Der Vorverkauf erfolgt über die
Heinz-Bosl-Stiftung, T +49.(0)89. 33 77 63
tickets@ballettstiftung-heinz-bosl.de

Nach oben

Ein Tanztheater für Kinder und Jugendliche
nach der gleichnamigen Erzählung
von Antoine de Saint-Exupéry • 2017
Mit Musik von Darius Milhaud und Erik Satie

ab 10 Jahren

Choreographie
Maged Mohamed

Regiemitarbeit
Manuel Schmitt

Bühne und Kostüme
Linda Sollacher

Der kleine Prinz Simon Boley /
Johann Ludwig Trosbach

Der Pilot Dan Glazer
Die Rose Ekaterina Petina
Die Schlange Katherina Markowskaja
Der König / Der Weichensteller Peter Jolesch
Der Eitle Maxim Chashchegorov
Der Fuchs Nikita Korotkov
Der Laternenanzünder Ilia Sarkisov

Violine Susanne Gargerle, Rita Rozsa
Bratsche Tilo Widenmeyer
Cello Peter Besig
Klarinette Jürgen Key
Klavier Jean-Pierre Collot

Neues Probengebäude, Einlass über die Tageskasse
Fr,  16.03.18, 11:00 Uhr *
Fr,  16.03.18, 18:00 Uhr
Sa, 17.03.18, 15:00 Uhr
Sa, 17.03.18, 18:00 Uhr
So, 18.03.18, 14:00 Uhr
So, 18.03.18, 17:00 Uhr
Di,  20.03.18, 11:00 Uhr *
Mi,  21.03.18, 11:00 Uhr *

Karten € 20,– (Erwachsene) / € 10,– (Schulkinder)
über den Kartenverkauf der
Bayerischen Staatsoper

* Geschlossene Vorstellung für Schul-
klassen aller Schultypen ab der 4. Klasse.
Bestellungen richten Sie bitte an
schulbestellung@staatsoper.de.

Nach oben

Bei Familienvorstellungen zahlen Schulkinder unter 18 Jahren in Begleitung Erwachsener auf allen Plätzen € 10,–. 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung gibt es spezielle Kindereinführungen in Werk und Inszenierung. Manchmal kommt ein Sänger im Kostüm und erzählt von seiner Rolle und seinem Leben oder eine Tänzerin schildert, wie man ohne Worte, aber mit dem Körper spricht. Die Kindereinführung findet, soweit nicht anders angegeben, im Capriccio-Saal statt.

Beginn jeweils 45 Min. vor Aufführungsbeginn
Dauer ca. 30 Minuten
Karten € 3,– im Vorverkauf der Bayerischen
Staatsoper. Nur in Kombination mit einer Karte
für die entsprechende Vorstellung gültig.
Zur Kindereinführung sind ausschließlich Kinder
zugelassen. Die Altersfreigaben sind verbindlich.

Familienvorstellungen Oper

Così fan tutte
So, 01.10.17, 17:00 Uhr
Do, 29.03.18, 18:00 Uhr
ab 10 Jahren

Il turco in Italia
So, 15.10.17, 18:00 Uhr
ab 10 Jahren

Carmen
Sa, 21.10.17, 19:00 Uhr
ab 10 Jahren

Hänsel und Gretel
Do, 14.12.17, 18:00 Uhr
Sa, 16.12.17, 18:00 Uhr
Do, 21.12.17, 18:00 Uhr
ab 6 Jahren

La bohème
Mo, 25.12.17, 18:00 Uhr
Di,  02.01.18, 18:00 Uhr
ab 10 Jahren

Die Entführung aus dem Serail
So, 14.01.18, 17:00 Uhr
ab 6 Jahren

Il barbiere di Siviglia
So, 28.01.18, 17:00 Uhr
ab 8 Jahren

L’elisir d’amore
Di, 13.02.18, 18:00 Uhr
So, 18.02.18, 17:00 Uhr
ab 8 Jahren

La Cenerentola
Sa, 10.03.18, 18:00 Uhr
ab 8 Jahren

Familienvorstellungen Ballett

Giselle 
Sa, 07.10.17, 19:30 Uhr
ab 8 Jahren

La Bayadère
Sa, 14.10.17, 19:30 Uhr
ab 8 Jahren

Alice im Wunderland
So, 22.10.17, 14:00 Uhr
Di, 26.12.17, 14:00 Uhr
ab 8 Jahren

Spartacus
So, 07.01.18, 18:00 Uhr
ab 12 Jahren

Don Quijote (Prinzregententheater)
Sa, 13.01.18, 18:00 Uhr
So, 14.01.18, 15:00 Uhr
ab 6 Jahren

Ein Sommernachtstraum
Sa, 20.01.18, 19:00 Uhr
ab 10 Jahren

Onegin
So, 04.02.18, 18:00 Uhr
ab 10 Jahren

Romeo und Julia
Sa, 17.02.18, 19:30 Uhr
ab 8 Jahren

Der Widerspenstigen Zähmung
Fr, 23.02.18, 19:30 Uhr
ab 8 Jahren

La Fille mal gardée
Fr, 02.03.18, 19:30 Uhr
ab 6 Jahren

Portrait Wayne McGregor
Fr, 18.05.18, 19:30 Uhr
ab 12 Jahren

Raymonda
Do, 31.05.18, 15:00 Uhr
ab 8 Jahren


Weitere Informationen und Karten

Nach oben

Mit einem besonderen Veranstaltungsformat wendet
sich die Staatsoper an die jüngsten Zuschauer
im Alter von 4 bis 7 Jahren: In der Parkett-Garderobe
des Nationaltheaters, auf Sitzkissen und in
unmittelbarer Nähe zu den Musikern und
Erzählern hören und sehen die Kinder, wie Geschichten
in Musik, Gesang und Worten erzählt werden.

Mit freundlicher Unterstützung des Inner Circle
der Bayerischen Staatsoper

Parkettgarderobe, Nationaltheater
Karten Erwachsene € 12,– / Kinder € 5,–
über den Kartenverkauf der Bayerischen
Staatsoper (s. S. 240). Bitte beachten Sie, dass
bei den frei verkauften Vorstellungen aufgrund 
der hohen Nachfrage pro Kunde nur vier Karten
gekauft werden können. Ab der Spielzeit
2017/2018 werden Karten für die Sitzkissenkonzerte
vollständig im schriftlichen Verkauf ab drei
Monate vor der jeweiligen Vorstellung verkauft.
Eventuell vorhandene Restkarten gehen zu den
üblichen Fristen in den Online-, Schalter- und
Telefonverkauf.
Für Kinder von 4 bis 7 Jahren

Bassettl-Spassettl

Franz Pillinger

Sprecherin Ursula Gessat
Kontrabass Wieland Bachmann, Alexander
Önce, Reinhard Schmid

Violine Julia Pfister

Sa,  14.10.17, 14:30 Uhr
Mo, 16.10.17, 11:00 Uhr *
Di,   17.10.17, 11:00 Uhr *
Fr,    20.10.17, 11:00 Uhr *
Sa,  21.10.17, 14:30 Uhr

Oh, du lieber Augustin

Ein Sitzkissenkonzert mit
Volks- und Kinderliedern

Gesang Anna El-Khashem, Cordula Schuster,
Johannes Kammler
Klavier André Callegaro

Sa, 11.11.17, 14:30 Uhr
Di,  14.11.17, 11:00 Uhr *
Mi, 15.11.17, 11:00 Uhr *
Do, 16.11.17, 11:00 Uhr *
Sa, 18.11.17, 14:30 Uhr

Franziska und die Wölfe

Vincent Cox  

Nach einem Bilderbuch von Pija Lindenbaum

Sprecherin Ursula Gessat
Harfe Gaël Gandino
Schlagzeug Pieter Roijen, Carlos Vera

Sa, 13.01.18, 14:30 Uhr
Mi, 17.01.18, 11:00 Uhr *
Do, 18.01.18, 11:00 Uhr *
Fr,   19.01.18, 11:00 Uhr *
Sa, 20.01.18, 11:00 ** und 14:30 Uhr

Momo, der kleine Zirkusjunge

Pascal Dusapin  

Nach einem Text von Leigh Sauerwein

Puppenspieler Lorenz Seib
Klarinette N.N.
Hackbrett Komalé Akakpo
Gitarre Stefanie Böhm
Violine Johanna Beisinghoff
Violoncello Clemens Müllner

Sa,  24.02.18, 14:30 Uhr
Mo, 26.02.18, 11:00 Uhr *
Di,   27.02.18, 11:00 Uhr *
Mi,  28.02.18, 11:00 Uhr *
Sa,  03.03.18, 14:30 Uhr

Oskar und der sehr hungrige Drache

Nach einem Bilderbuch von Ute Krause

Sprecherin Ursula Gessat
Klavier André Callegaro
Animierte Illustration Patrick Widmer

Sa,  14.04.18, 14:30 Uhr
Mo, 16.04.18, 11:00 Uhr *
Di,   17.04.18, 11:00 Uhr *
Do,  19.04.18, 11:00 Uhr *
Sa,  21.04.18, 14:30 Uhr

Till Eulenspiegel einmal anders

Richard Strauss / Franz Hasenöhrl

Sprecherin Ursula Gessat
Klarinette N.N.
Horn Christian Loferer
Fagott Susanne von Hayn
Violine So-Young Kim
Kontrabass Andreas Riepl

Sa,  05.05.18, 14:30 Uhr
Mo, 07.05.18, 11:00 Uhr *
Di,   08.05.18, 11:00 Uhr *
Fr,    11.05.18, 11:00 Uhr *
Sa,   12.05.18, 14:30 Uhr

* Geschlossene Vorstellungen für Kindergärten
und 1. Klassen. Der Vorverkauf hierfür erfolgt
über das Kinder- und Jugendprogramm.
** Geschlossene Vorstellung für die Freunde des
Nationaltheaters e.V.

Nach oben

Im Vorfeld von Familienvorstellungen werden umfangreiche Workshops unter dem Titel „SpielOper“ beziehungsweise „SpielBallett“ angeboten, um das jüngste Publikum auf den Aufführungsbesuch mit den Eltern vorzubereiten. Die Kinder lernen dabei Inhalt und Musik der jeweiligen Oper oder des jeweiligen Balletts näher kennen. Gemeinsam mit einem Sänger, einem Korrepetitor, Tänzern, Ballettmeistern und Mitarbeitern des Kinder- und Jugendprogramms experimentieren und improvisieren die Kinder und Jugendlichen mit den Figuren, den Szenen und der Musik aus der betreffenden Oper beziehungsweise erarbeiten Szenen und Bewegungsabläufe der Choreographien.
Während die Kinder in den Kinder-SpielOpern unter sich bleiben, begeben sich in den Familien- SpielOpern Erwachsene und Kinder gemeinsam auf eine szenisch-musikalische Entdeckungsreise.

Karten € 18,– inkl. Verpflegung nach schriftlicher
Anmeldung per Fax +49.(0)89.21 85 10 33 oder an
jugend@staatsoper.de.
Bestellformulare erhalten Sie im Opernshop am
Marstallplatz 5 und unter www.staatsoper.de.

In Verbindung mit der Anmeldung zu SpielOper /
SpielBallett können Karten für eine Familienvorstellung
der entsprechenden Oper, des entsprechenden
Balletts bis zu zwei Monate vor dem
Aufführungstermin auch über das Kinder-
und Jugendprogramm gebucht werden.

Spieloper

Hänsel und Gretel
für 6- bis 12-Jährige
Hänsel und Gretels Eltern sind arm, die Geschwister
müssen hungern und träumen von hemmungsloser
Völlerei und verschwenderischem Genuss.
Nach einem Streit jagt die Mutter die beiden Kinder
in den Wald, wo sie einer Hexe begegnen, die sie mit
Süßigkeiten im Überfluss in ihr Haus lockt und ihnen
dann nach dem Leben trachtet. Im Workshop begegnen
Kinder und Familien spielerisch der Inszenierung von
Richard Jones.

Kinder-SpielOper
Sa, 02.12.17, 10:00 Uhr
So, 03.12.17, 11:00 Uhr
Sa, 09.12.17, 10:00 Uhr

Familien-SpielOper
So, 10.12.17, 11:00 Uhr

L’elisir d’amore
für 8- bis 12-Jährige
Er liebt sie, sie ihn nicht – sondern will einen anderen.
Er lässt sich nicht unterkriegen und setzt für seine Liebe
sogar sein Leben auf’s Spiel. Wer kann da widerstehen?
Donizettis L’elisir d’amore zeigt eine Geschichte, die
jeden auffordert, die eigenen Gefühle zu entdecken,
sie ernst zu nehmen und danach zu handeln.
Der Workshop schickt die Kinder auf eine theatrale
und musikalische Entdeckungsreise.

Kinder-SpielOper
Sa, 03.02.18, 10:00 Uhr

La Cenerentola
für 8- bis 12-Jährige
Ein falscher Prinz auf Brautsuche. Biestige Halbschwestern,
die gerne Prinzessin werden wollen. Ein hartherziger
Stiefvater. Ein armes Aschenputtel mit einem großen
Traum. Und ein einfacher Diener, der sich am Ende als der
wahre Prinz entpuppt. Es ist Liebe auf den ersten Blick,
aber erst nach einigen Verwicklungen, Verwechslungen
und einer aufrichtigen Suche erkennen die Liebenden
einander wirklich und finden zusammen.

Kinder-SpielOper
Sa, 03.03.18, 10:00 Uhr
So, 04.03.18, 11:00 Uhr

Weitere Informationen und Karten

Spielballett

Mit Alice ins Wunderland
für Jungen bzw. Mädchen ab 8 Jahren
(ohne Vorbildung)

Das Ballett Alice im Wunderland basiert auf der Erzählung
des englischen Schriftstellers Lewis Carroll. Alice erlebt
im Wunderland unter der Erde, in das sie das Weiße Kaninchen
gelockt hat, unglaubliche Abenteuer. Und wem sie dort alles
begegnet ... ein wunderbares Potpourri aus fantasievollen
Figuren wie dem Verrückten Hutmacher, der Roten Königin
oder den Spielkarten sowie skurrilen Orten wie dem Metzgerladen
oder dem Labyrinth. Viel Material für ein SpielBallett für alle
Kinder, die Alice ins Wunderland folgen und dabei tanzen,
steppen und spielen wollen.

Mädchen-SpielBallett
So, 15.10.17, 14:00 Uhr
Jungen-SpielBallett
So, 17.12.17, 14:00 Uhr

Don Quijote
für Jungen bzw. Mädchen ab 6 Jahren
(ohne Vorbildung)

Seinen Träumen nachhängend und gegen Windmühlen
kämpfend – so kennen wir Don Quijote. Im gleichnamigen
Ballett macht er es sich mit seinem Diener Sancho Pansa
zur Aufgabe, der schönen Wirtstochter Kitri und dem
Draufgänger Basilio zum Liebesglück zu verhelfen.
Gemeinsam werfen wir uns in diesem Workshop in die
Abenteuer von Don Quijote und seinem Begleiter Sancho
Pansa und machen uns auf, für die Liebe der beiden zu
kämpfen.

Kinder-SpielBallett
So, 07.01.18, 14:00 Uhr

Tanzen kann wie Fußball sein
für Jungen bzw. Mädchen ab 8 Jahren
(ohne Vorbildung)

Tanzen ist nur etwas für Mädchen? Wer sagt so etwas?
Fußball und Tanzen haben viel gemeinsam – beides
verlangt Lust an Bewegung, Leidenschaft, vollen Einsatz,
Teamarbeit, Raumgefühl, eine gute Koordination und
vieles mehr. Wer das eine gern tut, kann ganz bestimmt
auch das andere … HipHop, Breakdance, Parcours und viele
moderne Tanzformen verbinden Sport und künstlerischen
Ausdruck.

Mädchen-SpielBallett
So, 06.05.18, 14:00 Uhr
Jungen-SpielBallett
So, 10.06.18, 14:00 Uhr

Weitere Informationen und Karten

Nach oben

Patenschaften

Erfahrene Opern- und Ballettbesucher übernehmen eine Patenschaft über eine Spielzeit für Jugendliche bzw. junge Erwachsene (zwischen 16 und 30 Jahren). Gemeinsam besuchen sie mindestens drei Vorstellungen. Den Auftakt bildet ein Kennenlerntreffen am Samstag, 7.10.17 um 15 Uhr. Wenn Sie Interesse haben, eine solche Patenschaft zu übernehmen oder „Patenkind“ sein möchten, kontaktieren Sie bitte das Projektbüro des Kinderund Jugendprogramms unter: 
T (0)89.21 85 10 38 oder jugend@staatsoper.de 

Mit freundlicher Unterstützung des Inner Circle der Bayerischen Staatsoper

Junge Opernfreunde e.V.

Der Verein wendet sich an Schüler und Studierende unter 30 Jahren. Neben Vorstellungsbesuchen werden Führungen, Seminare und Workshops organisiert. Zusätzlich zu den Seminargebühren und Kartenpreisen von ca. € 15,– wird ein jährlicher Mitgliedsbeitrag von € 15,– erhoben. Weitere Informationen finden Sie auf
www.junge-opernfreunde-muenchen.org  
Ansprechpartnerin an der Bayerischen Staatsoper:
Dr. Claudia Küster,
claudia.kuester@staatsoper.de

Webseite Maestro Margarini

www.staatsoper.de/maestro-margarini   
Auf unserer Homepage lernen Kinder ab fünf Jahren die Welt der Oper, des Balletts und des Orchesters kennen. Jede Abteilung wird im Querschnitt des Nationaltheaters in einem eigens für sie entwickelten Spiel präsentiert: die Bühne, die Schneiderei, die Proberäume, der Orchestergraben, die Schuhmacherei, die Bibliothek und alle Arbeitsbereiche dieser großen Institution. Spielleiter und manchmal selbst Spielfigur ist der Dirigent Maestro Margarini. Er führt von der Pforte bis zum Schnürboden, vom Dekorationslager bis zum Königssaal, vom Ballettsaal bis zum Orchestergraben. Die gesprochenen Inhalte und Erklärungen erreichen auch Kinder im Vorschulalter.
Ausgezeichnet mit dem Qualitätssiegel des Erfurter Netcodes und dem Kinder-Medien-Preis 2013 des Medien-Club München e.V.

Nach oben

MAESTRO MARGARINI für 5- bis 7-Jährige
Maestro Margarini, unser begnadeter Dirigent, ist auf dem Weg in den Orchestergraben. Gemeinsam mit den Kindern macht er sich auf und durchstreift dabei das Nationaltheater. Vorbei geht es an Requisiten und bunten Kostümen, durch den Hausgötter- und Königssaal, und selbst am Souffleurkasten kommt die Gruppe vorbei, bis sie ihr Ziel erreicht hat.

ABENTEUER OPER für 7- bis 12-Jährige
Wie wird in der Oper das unterschiedliche Licht erzeugt? Wer sagt den Sängern den Text ein? „ Abenteuer Oper“ beantwortet diese Fragen und macht Kinder auf die Welt des Musiktheaters und den riesigen Betrieb, der dahinter steckt, neugierig.

ABENTEUER MOZART für 7- bis 12-Jährige
Auf seinen Reisen durch Europa machte das Wunderkind Mozart mehrmals Station in München. Wo er im Haus zu finden ist, zeigt unsere Führung durch das Nationaltheater mit besonderem Mozart-Schwerpunkt.

ABENTEUER WAGNER ab 10 Jahren
Kaum ein Komponist hat so viele Zeichen in der Oper des 19. Jahrhunderts gesetzt wie Richard Wagner. Das gilt nicht nur für seine Rolle in der Münchner, sondern auch in der weltweiten Operngeschichte. Diese Führung sucht die Spuren des Komponisten, der München genauso geliebt hat, wie er es abschätzig niedermachen konnte.

ABENTEUER STRAUSS ab 10 Jahren
Schon Richard Strauss’ Vater saß als Hornist im Orchestergraben des Nationaltheaters. Und er selbst, einer der wichtigsten Opernkomponisten des 20. Jahrhunderts, wünschte sich, Generalmusikdirektor in München zu werden. Er kannte die Münchner Oper in- und auswendig. Es gibt also viel zu entdecken.

ABENTEUER BALLETT ab 10 Jahren
Neues, Aufregendes und Ungewöhnliches aus der Welt des Balletts – seit 350 Jahren gibt es klassischen Tanz in München. Das erste Corps de ballet bestand aus lauter Prinzessinnen, das Bayerische Staatsballett vereint heute in seinem Ensemble 70 der besten Tänzerinnen und Tänzer aus mehr als 30 Nationen: Geschichte und Geschichten der Stars von gestern und heute.

ABENTEUER ORCHESTER ab 10 Jahren
Jeden Abend steht das Bayerische Staatsorchester auf dem Besetzungszettel: Meistens als Begleiter der Sänger im Orchestergraben, oft aber auch auf der Bühne als Solist bei den Akademiekonzerten. „ Abenteuer Orchester“ zeigt, wie sich aus der einstigen herzoglichen Kapelle das heutige Bayerische Staatsorchester entwickelt hat und gibt Einblick in den Alltag der Orchestermusiker.

Karten zu € 5,– für Maestro-Margarini- und Abenteuer-Oper-Führungen können im Vorverkauf im Opernshop in der Kassenhalle, Marstallplatz 5, oder online erworben werden. Reservierungen sind leider nicht möglich. Termine entnehmen Sie bitte unserer Website www.staatsoper.de/fuehrungen 

Geschlossene Gruppen- sowie Erlebnis-Führungen für max. 25 Schüler können im Marketingbüro zum Preis von € 75,– unter T +49. (0)89.21 85 10 25 oder marketing@staatsoper.de gebucht werden. Die Termine hierfür werden gesondert vereinbart. Die Führungen dauern ca. 60 Minuten.

Nach oben

Sitzkissenkonzerte

Für Kindergartengruppen und die 1. Grundschulklasse gibt es ein spezielles Konzertformat. In der Parkettgarderobe des Nationaltheaters, auf gemütlichen Sitzkissen und in unmittelbarer Nähe zu den Musikern und Erzählern hören und sehen die Kinder, wie Geschichten in Musik, Gesang und Worten erzählt werden.
Die verscheidenen Programme und Termine finden Sie oben unter Sitzkissenkonzerte
Für Kinder von 4 bis 7 Jahren.

Parkettgarderobe, Nationaltheater
Karten € 4,– pro Person

Schulvorstellungen

Engelbert Humperdinck
Hänsel und Gretel
— ab der 3. Klasse

Nationaltheater
Do, 21.12.17, 11:00 Uhr
Karten € 10,– pro Schüler

Hierzu bieten wir im Vorfeld eine Lehrerfortbildung
am Fr, 13.10.17, von 10 bis 17 Uhr an.
Siehe unten unter Lehrerfortbildungen Oper

Die Bearbeitung der Bestellungen für die Schulvorstellungen beginnt jeweils drei Monate vorher. Bestellungen richten Sie bitte schriftlich mit Schulstempel an schulbestellung@staatsoper.de 

Ballettwerkstätten

Dramaturgen und Tänzer führen in die Themen des Tanzes im Allgemeinen und die großen Ballette und damit der Weltliteratur ein – z. B. Romeo und Julia von William Shakespeare oder Alice im Wunderland von Lewis Caroll.
Die Schüler lernen die Tänzer, den (Proben-)Alltag und Höhepunkte aus Klassik und Moderne anhand kommentierter Probenausschnitte kennen.

Alice im Wunderland
ist eine Erzählung des englischen Schriftstellers Lewis Carroll. Ganz harmlos beginnt das Ballett, denn die Mutter von Alice hat den Dichter zum Tee eingeladen – aus dieser Rahmensituation stürzt Alice alsbald hinaus in ihre Wunderwelt, in der die bekannten Figuren von der Weißen Königin, über Jabberwocky, die Krieger der Roten Königin, den Herz-Buben, Bandersnatch, Haselmaus, Grinsekatze, der verrückte Hutmacher und viele andere in Filmeinspielungen, Theatertricks und atemberaubenden Tanznummern ihr Unwesen treiben.

Für Grund-, Mittel-, Real- und Berufsschulen
sowie Gymnasien
— ab der 4. Klasse

Probenhaus Platzl 7
Karten € 5,– pro Schüler
Termine werden in der Schulbroschüre Theaterleben bekannt gegeben.

Anna Karenina – die schöne Gefahr
Leidenschaftlich, melancholisch und emotional sind sowohl die russische Musik von Sergej W. Rachmaninow als auch russische Tänze aus Klassik, Folklore und Tradition. Die Pädagogen des Bayerischen Staatsballetts machen die Kinder ab 12 Jahren vertraut mit typischen Motiven und kraftvollen choreographischen Sequenzen aus dem Ballett Anna Karenina von Christian Spuck.

Für Mittel-, Real- und Berufsschulen
sowie Gymnasien
— ab der 7. Klasse

Probenhaus Platzl 7
Karten € 5,– pro Schüler
Termine werden in der Schulbroschüre Theaterleben bekannt gegeben.

Schülereinführungen, Workshops und Schülerprojekte

Zu allen Neuinszenierungen und ausgewählten Repertoirevorstellungen gibt es verschiedene Formate der musik- und tanztheaterpädagogischen Vorbereitung von Schulklassen und Studierendengruppen, die eine Vorstellung oder Generalprobe der Bayerischen Staatsoper bzw. des Bayerischen Staatsballetts besuchen. In Abstimmung mit der Lehrkraft wird aus dem unten aufgeführten Baukastensystem das Passende in Verbindung mit dem Vorstellungsdatum ausgewählt.
Kosten € 3,– pro Baustein, zusätzlich zur Schülerkarte (€ 10,- für die Vorstellung).

Bestellung über das Kinder- und Jugendprogramm: 

Bayerische Staatsoper
Campus / Kinder- und Jugendprogramm
Max-Joseph-Platz 2
80539 München
T +49.(0)89.21 85 10 38
F +49.(0)89.21 85 10 33
jugend@staatsoper.de

Schülereinführung
Die Jugendlichen erhalten unmittelbar vor dem Besuch der Vorstellung eine 30-minütige Einführung in Werk und Inszenierung / Choreographie.

Workshop
Im eigenen spielerischen Erleben nähern sich die Jugendlichen den Themen, den Figuren, der Musik und der Choreographie des Werkes an und erhalten einen Zugang zur Inszenierung. Die Workshops können für alle Schultypen aufbereitet werden. Eine Behandlung im Unterricht im Vorfeld wird empfohlen.

Nachgespräche
In Nachgesprächen mit Mitarbeitern des Kinderund Jugendprogramms tauschen sich die Jugendlichen über den Vorstellungsbesuch aus und entwickeln dabei ihre Rezeptionsfähigkeit im Gespräch über das theatrale Erlebnis.

Premierenklassen
Im Vorfeld aller Neuproduktionen erhält mindestens eine Projektgruppe rund drei Wochen vor der Premiere einen Einblick in den Prozess einer Neuinszenierung bzw. einer Tanz- oder Ballettkreation. Dazu gehören das Kennenlernen des Hauses, eine Einführung in das Werk, ein musikalischszenischer Workshop sowie Probenbesuche und eine Nachbereitung. Am Ende des Projektes wird die Generalprobe der Neuinszenierung besucht.

Schülerkarten

Für die nachfolgenden Vorstellungstermine gibt es eine begrenzte Anzahl von Schülerkarten. Diese können nur mit einer Einführung oder einem Workshop zusammen gebucht werden.

Die Bearbeitung dieser Bestellungen erfolgt jeweils drei Monate vor dem Vorstellungsbesuch. Kosten € 13,– pro Person für Schülerkarte und Begleitprogramm (zzgl. € 5,– Bearbeitungsgebühr)

Altersempfehlungen
Die Angaben der Jahrgangsstufen variieren je nach Intensität der Vorbereitung der Werke und Inszenierungen im Unterricht oder in den begleitenden Veranstaltungen der Bayerischen Staatsoper.
Die Altersempfehlungen sind verbindlich.

Kartenbestellung
Für jede Vorstellung muss die Anmeldung schriftlich durch die Lehrkraft erfolgen und mit Schulstempel oder Briefkopf der Schule versehen sein oder aber von der E-Mail-Adresse der Schule versendet werden. Bestellungen richten Sie bitte an schulbestellung@staatsoper.de

Mit Ihrer Bestellung versichern Sie, dass alle Personen, für die ermäßigte Karten bestellt werden, unter 30 Jahren sind und einen gültigen Schülerbzw. Studierendenausweis besitzen. Bestellformulare finden Sie unter www.staatsoper.de/campus.
Mindestbestellung: sieben Karten.

Termine Oper:

Così fan tutte Fr, 06.10.17
— ab der 7. Klasse

Il turco in Italia So, 15.10.17
— ab der 7. Klasse

Carmen Fr, 27.10.17
— ab der 8. Klasse

Tosca Mi, 08.11.17
— ab der 8. Klasse

Le nozze di Figaro Fr, 10.11.17
— ab der 8. Klasse

Die schweigsame Frau Sa, 18.11.17
— ab der 3. Klasse

Simon Boccanegra Do, 30.11.17
— ab der 9. Klasse

Lucia di Lammermoor Di, 12.12.17
— ab der 8. Klasse

Hänsel und Gretel Sa, 16.12.17 / Do, 21.12.17
(Vormittags-Schulvorstellung)
— ab der 3. Klasse

Il trittico Mi, 20.12.17
— ab der 9. Klasse

Die Entführung aus dem Serail
So, 14.01.18 / Mi, 17.01.18
— ab der 5. Klasse

Das Rheingold Sa, 13.01.18
— ab der 8. Klasse

Die Walküre Fr, 19.01.18
— ab der 9. Klasse

Il barbiere di Siviglia So, 28.01.18
— ab der 6. Klasse

Siegfried Sa, 03.02.18
— ab der 8. Klasse

Götterdämmerung So, 11.02.18 (Ferien)
— ab der 10. Klasse

La Favorite Sa, 03.03.18
— ab der 9. Klasse

Un ballo in maschera So, 04.03.18
— ab der 8. Klasse

La Cenerentola Sa, 10.03.18 
— ab der 5. Klasse

Les Vêpres siciliennes Do, 15.03.18
— ab der 10. Klasse

Der kleine Prinz Fr, 16.03.18, 11:00 Uhr /
Di, 20.03.18, 11:00 Uhr / Mi, 21.03.18, 11:00 Uhr
(Schulvorstellungen)
— ab der 4. Klasse

La Calisto Mo, 09.04.18
— ab der 8. Klasse

Macbeth Di, 10.04.18 / Fr, 13.04.18
— ab der 9. Klasse

Der Diktator / Der zerbrochene Krug
(Opernstudio) Mi, 25.04.18 / Fr, 27.04.18 / So, 29.04.18
— ab der 8. Klasse

Mefistofele So, 29.04.18 / Do, 03.05.18
— ab der 11. Klasse

Lucrezia Borgia Mo, 07.05.18
— ab der 8. Klasse

Die Gezeichneten Di, 15.05.18
— ab der 11. Klasse

Aus einem Totenhaus Di, 05.06.18
— ab der 10. Klasse

Semiramide So, 10.06.18
— ab der 9. Klasse

Arabella Di, 19.06.18
— ab der 10. Klasse

Rigoletto So, 24.06.18
— ab der 9. Klasse

Orlando Paladino Mi, 25.07.18
— ab der 7. Klasse

 

Termine Ballett:

Der Widerspenstigen Zähmung Do, 28.09.17 /
Sa, 30.09.17 / Fr, 23.02.18
— ab der 5. Klasse

Giselle Mo, 02.10.17 / Sa, 07.10.17
— ab der 5. Klasse

La Bayadère Do, 12.10.17
— ab der 5. Klasse

Alice im Wunderland So, 22.10.17 / Fr, 20.04.18 /
Fr, 04.05.18
— ab der 5. Klasse

Anna Karenina Fr, 01.12.17 / So, 22.04.18
— ab der 7. Klasse

Spartacus Mi, 10.01.18 / Sa, 21.04.18
— ab der 6. Klasse

Don Quijote Fr, 12.01.18 / Sa, 13.01.18
— ab der 4. Klasse

Ein Sommernachtstraum Do, 18.01.18
— ab der 6. Klasse

Onegin Mi, 07.02.18
— ab der 8. Klasse

La Fille mal gardée Fr, 02.03.18
— ab der 4. Klasse

Romeo und Julia Di, 17.04.18
— ab der 5. Klasse

Portrait Wayne McGregor Di, 12.06.18
— ab der 8. Klasse

Raymonda So, 09.06.18
— ab der 5. Klasse

Ballettabend Junge Choreographen Fr, 06.07.18
— ab der 8. Klasse

 

Termine Orchester:

1. Akademiekonzert Di, 10.10.17
— ab der 9. Klasse

2. Akademiekonzert Di, 21.11.17
— ab der 10. Klasse

3. Akademiekonzert Di, 19.12.17
— ab der 8. Klasse

4. Akademiekonzert Di, 20.03.18
— ab der 9. Klasse

5. Akademiekonzert Di, 24.04.18
— ab der 10. Klasse

Bestellungen für alle weiteren Vorstellungen können frühestens nach Beginn des Schalterverkaufs und spätestens 14 Tage vor der gewünschten Vorstellung bearbeitet werden. Sofern möglich, nennen Sie uns bitte auch Alternativtermine
Karten € 10,– pro Person
(zzgl. € 5,– Bearbeitungsgebühr)

Generalprobenbesuche

Schüler- und Studierendengruppen haben die Möglichkeit, unsere Generalproben zu besuchen. Der Besuch einer Generalprobe setzt die Teilnahme der begleitenden Lehrkraft an einer im Vorfeld stattfindenden Lehrerinformation voraus.

GENERALPROBENBESUCHE
AKADEMIEKONZERTE

Jeweils zwei Schulklassen haben die Möglichkeit, die Generalprobe eines Akademiekonzerts zu besuchen. Sie erhalten vorab eine Schülereinführung. Karten € 3,- pro Schüler.

ERLEBNISFÜHRUNGEN DURCH DAS
NATIONALTHEATER

Schulklassen haben die Möglichkeit, Führungen durch das Nationaltheater zu buchen. Für verschiedene Altersstufen werden Themenführungen angeboten. Eine Übersicht über die Führungsangebote finden Sie oben unter Erlebnis-Führungen durch das Nationaltheater
Buchungen für max. 25 Personen zum Preis von € 75,– im Marketingbüro unter
T +49.(0)89.21 85 10 25 oder
marketing@staatsoper.de

Extras

Oper.Über.Leben – für Mittelschulklassen
Um den Musikunterricht an Mittelschulen zu bereichern, bieten wir mehreren ausgewählten Münchener Schulklassen ein sich über vier bis sechs Wochen erstreckendes Programm an, dessen Höhepunkt ein Vorstellungsbesuch in der Bayerischen Staatsoper ist. In enger Zusammenarbeit mit den Lehrern werden die Schüler mit der Kunst der Oper vertraut gemacht und erleben eine staatliche Institution zum Anfassen. Das Projekt macht Oper für Mittelschüler kreativ, szenisch und musikalisch erlebbar und ermöglicht ästhetische wie neue gruppendynamische Erfahrungen.
Zu folgenden Stücken gibt es Oper.Über.Leben- Projekte in der Spielzeit 2017/18:

Engelbert Humperdinck
Hänsel und Gretel
Vorstellungsbesuch: Do, 21.12.17, 18:00 Uhr
— ab der 5. Klasse

Gioachino Rossini
La Cenerentola
Vorstellungsbesuch: Di, 13.03.18, 19:00 Uhr
— ab der 5. Klasse

Gaetano Donizetti
Lucia di Lammermoor
Vorstellungsbesuch: Do, 17.05.18, 18:30 Uhr
— ab der 8. Klasse

Die Ausschreibung hierfür erfolgt jeweils Anfang des Schuljahres. Bewerbungen richten Sie an jugend@staatsoper.de.

Schule ringt
Projekt zu Der Ring des Nibelungen Lehrerinnen und Lehrer sind eingeladen, sich mit einer kleinen Schülergruppe ab der 10. Klasse zu den vier Vorstellungen des gesamten Ring des Nibelungen von Richard Wagner anzumelden. Die Gruppe wird theaterpädagogisch in mehreren Workshops begleitet und vorbereitet.

 

KULTURTAGJAHR
Kultur – Ein Tag. Ein Jahr. Ein Jahrgang.

120 Schülerinnen und Schüler arbeiten ein Schuljahr hindurch regelmäßig mit Künstlern verschiedener Genres, um dann in der letzten Phase des Projekts gegen Ende des Schuljahres ein gemeinsames Bühnenprojekt aus dem gewonnenen Material zu erstellen. Das KulturTagJahr ist ein Format kultureller Bildung der Stiftung Nantesbuch für Kunst und Natur, das zum 4. Mal als Kooperation mit dem Luitpold-Gymnasium München durchgeführt wird.
Als Partnerinstitutionen sind dabei: CAMPUS Bayerisches Staatsballett, Bayerischer Rundfunk, Literaturhaus München, die Münchner Kammerspiele, die Pinakothek der Moderne u. a.

Ort und Zeit der Schlussaufführung werden noch bekannt gegeben.

Schülerakademie
Im Rahmen der Schülerakademie, eines lehrplanunabhängigen Projekts zur Forderung besonders begabter und interessierter Schülerinnen und Schüler, wird der Kurs Oper erleben ausgeschrieben. Kursziel ist es, ca. 16 Schülern einen fächerübergreifenden, intensiven Zugang zur Welt der Oper zu vermitteln. Auf Grundlage von analytischen und kreativen Vorbereitungen, Probenbesuchen und Künstlergesprächen werden Werke in ihren musikalischen und historischen Zusammenhängen erarbeitet, bevor die jeweiligen Vorstellungen besucht werden. Informationen erhalten die SchülerInnen am Ende des Schuljahres direkt über die Schule bzw. die Fachlehrer.

Studentenakademie
Studierende unter 30 Jahren aus allen Studiengängen, die sich für Oper interessieren und Lusthaben, sich vertieft mit einem Werk und seiner Inszenierung auseinanderzusetzen, haben die Möglichkeit, zu mindestens fünf Stücken pro Spielzeit ein Workshopangebot zu nutzen. Im Vorfeld des Vorstellungs- oder Generalprobenbesuches finden bis zu zwei vorbereitende Kursabende statt, die u. a. Textarbeit, Diskussion, z. T. auch Künstlergespräche und Probenbesuche beinhalten. Im Anschluss an den Vorstellungsbesuch findet jeweils eine Nachbesprechung statt. Die Ausschreibung erfolgt für jedes einzelne Werk neu.

Interessierte können sich über jugend@staatsoper.de in einen Info-Verteiler aufnehmen lassen.
Die Teilnehmerzahl ist jeweils begrenzt, die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos.

DACAPO
Ein Musikvermittlungsprojekt des Bayerischen
Staatsorchesters für Grundschulen

DACAPO ist ein Musikvermittlungsprojekt der Musikalischen Akademie des Bayerischen Staatsorchesters e.V.
Es wurde von Musikern des Orchesters eigens für 3. und 4. Klassen an Grundschulen im Münchner Umkreis entwickelt. Innerhalb weniger Wochen besuchen je drei bis fünf Musiker einer Instrumentengruppe an drei Vormittagen zwei ausgewählte Klassen der Schule. In Workshops stellen sie ihre Instrumente und ihren Beruf vor und spielen anschließend in einem Schulraum ein moderiertes Konzert für alle interessierten Schüler, Eltern und Lehrer. DACAPO verbindet damit die Begegnung mit Künstlerpersönlichkeiten sowie das Kennenlernen und Ausprobieren von Orchesterinstrumenten in den Workshops mit dem Erleben einer echten Konzertsituation.
Die Bewerbung für das Projekt DACAPO erfolgt über das Kinder- und Jugendprogramm der Bayerischen Staatsoper.
Mit freundlicher Unterstützung der Freunde und Förderer der Musikalischen Akademie des Bayerischen Staatsorchesters München e.V.

Angebote für Lehrerinnen und Lehrer

Newsletter Lehrer
Wenn Sie in Zukunft schneller, öfter und unkomplizierter Informationen und Angebote von uns bekommen möchten, senden Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse samt Ihrer Kontaktdaten, dem Schultyp und, falls vorhanden, Ihrer Kundennummer an jugend@staatsoper.de, Betreff „Newsletter Lehrer“.

Materialien zur Vorbereitung im Unterricht
Für jede Neuinszenierung der Spielzeit und für viele Repertoirestücke haben wir Mappen mit Materialien zur Unterrichtsvorbereitung, die wir Ihnen in Kombination mit einem Vorstellungsbesuch gerne zuschicken.

P-Seminare zu Themen aus Oper und Ballett
Wir laden alle Lehrer ein, sich mit ihrem Konzept für die P-Seminare an uns zu wenden. Wir bitten um Verständnis, wenn nicht alle Anfragen berücksichtigt werden können und behalten uns eine Auswahl der Ideen vor.

Lehrerinformationen zu allen Neuproduktionen in Oper und Ballett
Die Kinder- und Jugendabteilung bietet vor den Premieren aller Neuinszenierungen eine kostenlose Lehrerinformation an, die neben einer Einführung in Werk und Inszenierung oder Choreographie auch Anregungen zur spielerischen und musikalischen bzw. tanzpädagogischen Vorbereitung von Schulklassen auf den Vorstellungsbesuch beinhaltet. Es werden nach Möglichkeit ein anschließender Probenbesuch und ein Nachgespräch zu Inszenierung oder Choreographie mit dem Stückdramaturgen angestrebt. Die teilnehmenden Lehrer erhalten eine Sammlung von Begleitmaterialien zu Werk und Inszenierung sowie praktische Spielanregungen für die Vorbereitung des Generalprobenbesuches im Unterricht. Die Teilnahme an der Lehrerinformation ist verbindlich für Lehrer, die mit ihren Klassen die Generalprobe besuchen, und selbstverständlich offen für alle interessierten Lehrer.

Lehrerfortbildungen Oper

Die Dramaturgie und die Musiktheaterpädagogik bieten zu ausgewählten Produktionen des Spielplans eigene ein- bis zweitägige Lehrerfortbildungen an. Gemeinsam mit den Lehrern werden rund um einen Opernbesuch Stoff, Geschichte und Musik eines Werkes erarbeitet und Metho- den der Inszenierungsanalyse vermittelt. Die Fortbildungen richten sich an Grundschullehrer, Mittel-, Realschul- und Gymnasiallehrer der Fächer Deutsch, Geschichte, Kunst und Musik sowie an interessierte Lehrkräfte anderer Fächer und Schulformen.

Die Ausschreibung erfolgt über FIBS – Fortbildungen in Bayerischen Schulen.

Zu folgenden Opern sind Lehrerfortbildungen geplant:

Engelbert Humperdinck
Hänsel und Gretel
Termin: Fr, 13.10.17, 10:00–17:00 Uhr
Teilnahmegebühr pro Person € 20,–
Diese Fortbildung dient zur Vorbereitung auf den Vorstellungsbesuch mit der Klasse am Do, 21.12.17, 11:00 Uhr. Karten für die Schulvorstellung müssen extra bestellt werden.

Giuseppe Verdi
Macbeth
Termin: Di, 10.04.17, 15:30–18:00 Uhr und Mi, 11.04.18, 10:00–15:00 Uhr Vorstellungsbesuch: Di, 10.04.18, 19:00 Uhr
Teilnahmegebühr pro Person € 50,– (inkl. Vorstellungsbesuch)

Arrigo Boito
Mefistofele
Termin: Do, 03.05.18, 15:30–18:00 Uhr und Fr, 04.05.18, 10:00–15:00 Uhr Vorstellungsbesuch: Do, 03.05.18, 19:00 Uhr
Teilnahmegebühr pro Person € 50,– (inkl. Vorstellungsbesuch)

Lehrerfortbildungen Ballett/Tanz

Das Bayerische Staatsballett bietet zu ausgewählten Stücken des Spielplans Lehrerfortbildungen an. Ein Dramaturg und/oder Tanzpädagoge vermittelt den tanzgeschichtlichen Hintergrund, dessen Bezug zur Gegenwart sowie Methoden der Werkanalyse in Theorie und Praxis. Die Fortbildungen richten sich hauptsächlich an Mittel-, Realschul- und Gymnasiallehrer der Fächer Kunst, Musik und Sport.

Die Ausschreibung erfolgt über FIBS – Fortbildungen in Bayerischen Schulen.

Zu folgendem Ballettabend ist eine Lehrerfortbildung geplant:

Anna Karenina
Ballett von Christian Spuck
Termin: So, 22.04.18, 16:00–18:00 Uhr und Mo, 23.04.18, 10:00–14:00 Uhr Vorstellungsbesuch: So, 22.04.18, 19:30 Uhr
Teilnahmegebühr pro Person € 50,–

Im Rahmen seiner Tanz- und Schulprojekte arbeitet das Bayerische Staatsballett eng mit dem Kulturbüro Simone Schulte / Tanz und Schule e. V. zusammen. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer können sich für verschiedene Fortbildungskurse anmelden.
Weitere Informationen und Anmeldung:
Tanz und Schule e. V.
Kaiserstr. 46
80801 München
T + 49.(0)89.30 70 02 38
F + 49.(0)89.30 70 02 37
www.tanz-und-schule.de
info@tanz-und-schule.de

Nach oben

Nach oben