Akademiekonzerte

Als „Akademien“ wurden schon im 18. und 19. Jahrhundert (oft privat organisierte) Konzerte bezeichnet. Der Münchner Verein „Musikalische Akademie e. V.“ wurde 1811 aus der Mitte des damaligen Hofopernorchesters gegründet. Die Musiker wollten in München endlich eine professionelle Konzertreihe etablieren. Tatsächlich war es die erste symphonische Konzertreihe in dieser Stadt. Auch in dieser Spielzeit wird die Tradition der Akademiekonzerte unter der Leitung von Vladimir Jurowksi, aber auch von namhaften internationalen Gastdirigent:innen weitergeführt.