Askar Abdrazakov

Askar Abdrazakov wurde in Ufa/Bashkirian geboren und studierte Gesang am dortigen Konservatorium sowie in Moskau. 1994 gewann er den Internationalen Schaljapin-Wettbewerb und erhielt zahlreiche weitere Auszeichnungen bei Gesangswettbewerben. 1995 debütierte er daraufhin in der Londoner Wigmore Hall und bei den Bregenzer Festspielen. Seither hat er an zahlreichen internationalen Opernhäusern gesungen, u.a. in Triest, Florenz, Bologna, Parma, Verona, Berlin, Mailand, Barcelona, Madrid und an der New Yorker Metropolitan Opera. Sein Repertoire umfasst wichtige Partien des russischen und italienischen Fachs wie Gremin (Eugen Onegin), Prinz Yuri (Die unsichtbare Stadt Kitesch), Zaccaria (Nabucco), Banquo (Macbeth), Ramfis (Aida), Oroveso (Norma) und Raimondo (Lucia di Lammermoor). Den Großinqusitor sang er bereits in Bologna, Parma und Madrid. Partie an der Bayerischen Staatsoper: Großinquisitor (Don Carlo).

Vergangene Termine mit Askar Abdrazakov

zur Stücknavigation