Claes H. Ahnsjö

geboren in Stockholm; Studium an der Königlichen Musikakademie seiner Heimatstadt. 1969 Debüt an der Königlichen Oper Stockholm als Tamino (Die Zauberflöte), dort Ensemblemitglied bis 1973. Danach Wechsel an die Bayerische Staatsoper, deren Ensemblemitglied er bis heute ist. 1977 Bayerischer Kammersänger. Neben seiner Operntätigkeit gefragter Konzert- und Liedsänger; Gastspiele in Europa, Amerika und Japan. Vielseitiges Repertoire von den lyrischen Mozart-Rollen bis zur Moderne. Seit Januar 2000 künstlerischer Leiter der Stockholmer Oper. Partien an der Bayerischen Staatsoper u.a. Tamino, Belmonte (Die Entführung aus dem Serail), Don Ottavio (Don Giovanni), Graf Almaviva (Il barbiere di Siviglia), Lenski (Eugen Onegin), Leukippos (Daphne), Tom Rakewell (The Rake's Progress), Armand (Boulevard Solitude), Barnabas (Das Schloß), Tanzmeister (Ariadne auf Naxos), Lucano (L'incoronazione di Poppea), Melot (Tristan und Isolde), Apollo (L'Orfeo), Arturo (Lucia di Lammermoor).

Vergangene Termine mit Claes H. Ahnsjö

zur Stücknavigation