John Mark Ainsley

John Mark Ainsley wurde in Cheshire/England geboren und studierte an der Universität von Oxford. Engagements führten ihn zu den Festivals von Edinburgh, Glyndebourne, Aix-en-Provence, Salzburg und Wien mit Dirigenten wie Franz Welser-Möst, Claudio Abbado, Simon Rattle, Pierre Boulez und Charles Mackerras. Im Zentrum seines Opernrepertoires stehen Partien von Mozart (Don Ottavio, Idomeneo, Titus), Händel, Britten (Madwoman in Curlew River, Male Chorus in The Rape of Lucretia, Captain Vere in Billy Budd) und Henze (Daemon in L’Upupa, Hippolyt in Phaedra), mit denen er in Berlin, Madrid, Dresden, Brüssel, Frankfurt, San Francisco, Sydney, Amsterdam und London (English National Opera und Royal Opera House) aufgetreten ist. Partien an der Bayerischen Staatsoper:  Idomeneo, Bajazet (Tamerlano).

Vergangene Termine mit John Mark Ainsley

zur Stücknavigation