Maite Beaumont

Maite Beaumont, geboren in Spanien, war von 2001 bis 2003 Mitglied des Opernstudios der Hamburgischen Staatsoper, wo sie anschließend ins Ensemble aufgenommen wurde. 2005 debütierte sie als Dorabella (Così fan tutte) bei den Salzburger Festspielen und war in der Folge u.a. an den Opernhäusern von Paris (Ruggiero in Alcina), Barcelona (Sesto in La clemenza di Tito, Idamante in Idomeneo), Mailand (Melibea in Il viaggio a Reims), sowie in Hamburg, Brüssel, Amsterdam, Chicago und Santiago de Chile zu erleben. 2007 debütierte sie an der Bayerischen Staatsoper als Cherubino (Le nozze di Figaro). Konzert- und Liedrepertoire mit Werken der Barockmusik bis hin zu zeitgenössischen Komponisten sang sie u.a. im Musikverein, dem Schleswig-Holstein-Musik-Festival und dem Rheingau Musikfestival. Partie an der Bayerischen Staatsoper 2010/11: Rosina (Il barbiere di Siviglia).

Vergangene Termine mit Maite Beaumont

zur Stücknavigation