Andrea Borghini

Andrea Borghini (Foto: Wilfried Hösl)

Andrea Borghini (Foto: Wilfried Hösl)

Andrea Borghini wurde in Siena geboren. Vor seinem Gesangsstudium in Lucca studierte er zunächst Klavier und Violoncello. 2011 trat er bei den Tiroler Festspielen in Erl als Wolfram von Eschenbach und Biterolf (Tannhäuser) auf und sang Ford (Falstaff) im Teatro Filarmonico in Verona. 2012 folgte sein Debüt als Figaro (Il barbiere di Siviglia) in Florenz. Von 2012 bis 2014 war er als Stipendiat der Stiftung Vera und Volker Doppelfeld Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper, von 2014 bis einschließlich der Spielzeit 2017/18 war er hier Mitglied des Ensembles. Zu seinem Repertoire gehören u. a. Partien wie Moralès (Carmen), Silvano (Un ballo in maschera), Wagner (Mefistofele), Schaunard (La bohème), Gonsalvo Fieschi (Die Gezeichneten) und Roucher (Andrea Chénier). (Stand: 2018)

 

Termine mit Andrea Borghini

zur Stücknavigation

Vergangene Termine mit Andrea Borghini

zur Stücknavigation