David Bridel

David Bridel arbeitet als Regisseur, Autor und gibt Schauspiel Unterricht. An der University of Southern California ist Bridel als Director of Movement tätig und leitet zudem als Co-Artistic-Director die Franklin Stage Company im Staat New York, die er 1998 mit gründete. Seine Produktionen waren bereits in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, der Slovakei, Israel und den Vereinigten Staaten zu sehen. Zu David Bridels Inszenierungen gehören u.a. Medea, Der Widerspenstigen Zähmung, Hedda Gabler, Ein Sommernachtstraum, Elektra, Die Lustigen Weiber von Windsor, Was ihr wollt, Le Misanthrope, Mill on the Floss, La Dispute / L'Ile des esclaves, Der Sturm sowie Onkel Wanja. Seine Adaption von Bertolt Brechts Legende vom toten Soldaten war u.a. auf Tournee in Chicago und New York zu sehen. David Bridel ist der Verfasser von Stücken wie The Heretic Mysteries, Shreds & Fancies, The Last Girl, 100 Years of Enchantment, Death of an Actress sowie die Clown Shows Our worser Genius und Clown Crazy. 1996 war er maßgeblich an der Anstehung der Comedy School in London beteiligt. 2004 choreographierte er Ariadne auf Naxos (Regie: William Friedkin) an der Los Angeles Opera.

Vergangene Termine mit David Bridel

zur Stücknavigation