Andrew Bruce

Sounddesigner Andrew Bruce war leitender Tonmeister beim Royal Opera House London. Zu seinen Arbeiten fort gehörten das Sounddesigns für Will Tucketts The Seven Deadly Sins, Deborah MacMillans Einakter Isadora und Christopher Wheeldons Alice im Wunderland.

Bruce begann seine Theaterkarriere in Glyndebourne im Jahr 1968 und wurde im Jahr 1971 zum leitenden Tonmeister am Royal Opera House ernannt. Ein Jahr später gründete er das Autograph Sound, ein führendes britisches Sound-Design und Leihausrüstung Unternehmen. Im Jahr 1981 war er Soundberater für die ursprüngliche Pariser Fassung von Les Misérables und gestaltete anschließend den Ton für die im Jahr 1985 aufgeführte Londoner Adaption und alle weiteren Adaptionen weltweit. Andere West End Produktionen sind Evita, Cats, Starlight Express, Mamma Mia!, Miss Saigon, Mary Poppins, Chitty Chitty Bang Bang, Song and Dance, Chess, City of Angels and The Secret Garden.

Termine mit Andrew Bruce

zur Stücknavigation

Vergangene Termine mit Andrew Bruce

zur Stücknavigation