Susan Bullock

begann ihre Karriere an der English National Opera in London, wo sie ein breites Repertoire von lyrischen bis zu dramatischen Sopranpartien erarbeiten konnte. Als Cio-Cio-San (Madama Butterfly) gastierte sie u.a. am Teatro Colon in Buenos Aires, an der New York City Opera, der Houston Grand Opera und der Oper Bonn. Darüber hinaus war sie in Partien wie Lisa (Pique Dame) und Giorgetta (Il tabarro) bei den Festivals von Glyndebourne und Spoleto zu hören. Ihr Repertoire umfasst inzwischen so unterschiedliche Partien wie Magda Sorel (Menottis Der Konsul), Hecuba (Tippetts King Priam), Prinzessin Natalie (Henzes Der Prinz von Homburg), Katja (Katja Kabanova) und Isolde (Tristan und Isolde). Mit dem Bayerischen Staatsorchester und Zubin Mehta sang sie bereits Isoldes Liebestod in einem Konzert, nun wird sie als Female Chorus erstmals in Brittens The Rape of Lucretia an der Bayerischen Staatsoper zu sehen sein.

Vergangene Termine mit Susan Bullock

zur Stücknavigation