Rainer Casper

Rainer Casper arbeitete zunächst am Schauspiel Köln, anschließend war er als Beleuchtungschef an der Berliner Volksbühne, am Schauspiel Hannover und am Central Theater in Leipzig tätig. Er schuf bei den Wiener Festwochen 2008 das Licht für Frank Castorfs Inszenierung von Wolfgang Rihms Oper Jakob Lenz und 2013 für dessen Inszenierung von Der Ring des Nibelungen bei den Bayreuther Festspielen. 2012 gestaltete er das Licht für Barbara Wysockas Inszenierung Woyzeck/Wozzeck an den Münchner Kammerspielen, wo er von 2011 bis 2014 fest als Beleuchtungschef engagiert war. Er arbeitete zudem etwa am Wiener Burgtheater, am Berliner HAU, am Teatro Regio in Turin, an der Oper Frankfurt sowie an der Norwegischen Oper in Oslo. An der Bayerischen Staatsoper gestaltete er das Licht von Lucia di Lammermoor und Aus einem Totenhaus. (Stand: 2017)

Termine mit Rainer Casper

zur Stücknavigation

Vergangene Termine mit Rainer Casper

zur Stücknavigation