Jens Crull

Jens Crull arbeitet als Cutter, Kameramann und Videoproducer für Theater-, Tanz- und Opernproduktionen. Seit der Inszenierung Der Idiot nach Fjodor Dostojewskis gleichnamigem Roman an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin im Jahr 2003 verbindet ihn eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit Frank Castorf. Zusammen mit Andreas Deinert entwickelte er an der Volksbühne über Jahre einen neuartigen Umgang mit Video im Theater. Beide Videokünstler waren an Frank Castorfs Inszenierung von Richard Wagners Der Ring des Nibelungen bei den Bayreuther Festspielen beteiligt. Jens Crull verantwortete den Liveschnitt bei René Polleschs Cinecittà Aperta und schuf mehrfach Videoarbeiten für Christoph Schlingensief, so 2005 zu Der Animatograph. Zudem arbeitete er mit Jonathan Meese, Martin Wuttke und Andrea Moses. 2006 verwirklichte er mit der Tanz-Video-Performance Shu Shu von Efrat Stempler seine erste eigenständige Videoarbeit. (Stand: 2018)

Vergangene Termine mit Jens Crull

zur Stücknavigation