Antonio Cuenca

Antonio Cuenca (Foto: Koen Broos)

Antonio Cuenca (Foto: Koen Broos)

Antonio Cuenca Ruiz studierte Philosophie an der Universität Nanterre und machte seinen Abschluss in Darstellender Kunst an der École normale supérieure in Lyon.

Seitdem ist er als Dramaturg am La Monnaie in Brüssel engagiert. Dort war er besonders in die Uraufführung von Pascal Dusapins Penthesilea und in Béatrice et Bénédict (Regie: Richard Brunel) eingebunden. Seine wissenschaftliche Forschung konzentriert sich besonders auf die Bereiche der Ästhetik, Phänomenologie und Anthropologie. So erschien zuletzt sein Aufsatz zu Adolphe Appia unter dem Titel Le corps augmenté im Sammelband Le Rythme. Une révolution!. Seit der Produktion Shell Shock arbeitet er eng mit der Gruppe Eastman unter Sidi Larbi Cherkaoui zusammen und war auch als Dramaturg an Fractus V beteiligt.gt.

Vergangene Termine mit Antonio Cuenca

zur Stücknavigation