Corinna Desch

Corinna Desch (Foto: Wilfried Hösl)

Corinna Desch (Foto: Wilfried Hösl)

Corinna Desch, geboren in Gelsenkirchen, studierte Violine bei Igor Ozim und dem Amadeus Quartett in Köln.

Ihr Konzertexamen legte sie dank eines Vollstipendiums des DAAD am Royal College of Music in London ab. Internationale Meisterkurse u.a. bei Dorothy Delay, Felix Andrievsky, Franco Gulli und dem Borodinquartett rundeten ihre Ausbildung ab. Die Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe (u.a. 2. Preis im Tonger-Wettbewerb Köln und 1. Preis im Hochschulwettbewerb Violine RCM) konzertierte als Solistin mit Violinkonzerten von Mendelssohn, Lalo, Glasunow, Tschaikowsky und Bartók. Darüber hinaus dokumentieren Uraufführungen und Rundfunkaufnahmen als Primaria des Ensemble Köln sowie die Live-Übertragung eines Geigenrezitals (u.a. Ysaye Solosonate Nr. 3) bei Classic FM London ihre umfangreiche Konzerttätigkeit. Sie war regelmäßig zu Gast im London Symphony Orchestra, dem English Chamber Orchestra, der Academy of St. Martin-in-the-Fields und dem Opera House Covent Garden. Als Barockgeigerin spielte sie in den Ensembles von Trevor Pinnock, Sir John-Eliot Gardiner, Sir Roger Norrington und dem Freiburger Barockorchester. Von 1993 bis 2002 war Corinna Desch festes Mitglied der ersten Geigen im London Philharmonic Orchestra. Seit 2003 ist sie im Bayerischen Staatsorchester engagiert und wurde 2006 mit dem Festspielpreis der Münchner Opernfestspiele ausgezeichnet.

Vergangene Termine mit Corinna Desch

zur Stücknavigation