Franco Fagioli

Franco Fagioli

Franco Fagioli © Igor Studio /DG

Franco Fagioli stammt aus Nordargentinien und ist einer der führenden Countertenöre unserer Zeit. 2003 erzielte er seinen Durchbruch als Preisträger des Internationalen Gesangswettbewerbs „Neue Stimmen“. Seit 2005 verkörpert er weltweit die Titelrolle in Händels Giulio Cesare, zuletzt 2017 am Teatro Colón in Buenos Aires. Weitere Händel-Partien wie Andronico in Tamerlano und die Titelrollen in Ariodante, Rinaldo, Riccardo Primo zählen zu seinem Repertoire, ebenso wie u. a. Kastraten- und Hosenrollen von Rossini und Mozart, etwa Sesto (La clemenza di Tito) und Arsace (Semiramide). Regelmäßig ist er zu Gast bei renommierten Festivals wie den Salzburger Festspielen und an allen führenden Opernhäusern der Welt. Mit der Partie des Nerone (Agrippina), die er zuvor u. a. in Madrid und Paris singen wird, gibt er 2018/19 sein Hausdebüt an der Bayerischen Staatsoper. (Stand: 2018)

Termine mit Franco Fagioli

zur Stücknavigation