Franco Farina

geboren in Connecticut; Ausbildung am Oberlin Conservatory of Music. Er debütierte beim Spoleto Festival in Charleston und sang in den folgenden Jahren an führenden amerikanischen Bühnen. Erstes Auftreten in Italien 1985 als Rodolfo (La bohème) beim Puccini Festival in Torre del Lago. Zu seinen wichtigen Partien gehören zudem Edgardo (Lucia di Lammermoor), Pollione (Norma), Gustavo III. (Un ballo di maschera), der Duca (Rigoletto), Faust (Mefistofele), Cavaradossi (Tosca) und Pinkerton (Madama Butterfly). 1990 Debüt an der Metropolitan Opera New York; weitere Stationen: London, Wien, Brüssel, Paris, Hamburg und Berlin. Partien an der Bayerischen Staatsoper: Rodolfo (La bohème), Alfredo Germont (La traviata), Cavaradossi (Tosca), Alvaro (La forza del destino), Manrico (Il trovatore).

Vergangene Termine mit Franco Farina

zur Stücknavigation