Ezio Frigerio

Der Bühnen- und Kostümbildner Ezio Frigerio wurde 1930 im lombardischen Erba in Italien geboren. Während seines Architekturstudiums in Mailand besuchte er zudem die Accademia delle belle arti, beschäftigte sich eingehend mit der Malerei und war zunächst als Webgrafiker und Buchillustrator tätig. Als Mitarbeiter bei Mario Chiari begann Frigerios Arbeit am Theater, der die Ausstattung der Inszenierung von Der Diener zweier Herren von Giorgio Strehler am Piccolo Teatro in Mailand sowie Arbeiten am Wiener Burgtheater und am Pariser Odéon folgten. Bereits seit den 1970er Jahren besteht die Zusammenarbeit mit der oscarprämierten Kostümbildnerin Franca Squarciapino, die zugleich seine Lebensgefährtin wurde. Seine Tätigkeit als Bühnenbildner für Opern-Inszenierungen führten ihn unter anderem an die Mailänder Scala, die Pariser Opera Garnier, die New York Metropolitan Opera, das Royal Opera House in London sowie an das Opernhaus in Zürich. Für das Ballett schuf Frigerio zudem die Bühnenbilder für die Choreographien von Rudolf Nurejew, Roland Petit, Marcia Haydeé, Yuri Grigorovich und Heinz Spoerli, deren Charakteristik sich durch massiv konstruierte Bühnenaufbauten, einen hell erleuchteten Horizont sowie den Bretterboden der Commedia dell’arte in Anlehnung an den Stil Luciano Damianis auszeichnen.

Mit Roland Petits Coppélia ist Frigeros Arbeit erstmals 2019/20 am Bayerischen Staatsballett zu sehen.

Termine mit Ezio Frigerio

zur Stücknavigation

Vergangene Termine mit Ezio Frigerio

zur Stücknavigation