Venera Gimadieva

Venera Gimadieva

Venera Gimadieva (Foto: Chris Gloag)

Venera Gimadieva, gebürtige Russin, studierte u. a. am State Conservatory in St. Petersburg, wo sie ihre Karriere am Michailowski-Theater begann. Mit Partien wie Gilda (Rigoletto), Lucia (The Rape of Lucretia), Amina (La sonnambula), Violetta Valéry (La traviata), Giulietta (I Capuleti e i Montecchi), Elvira (I puritani), Königin von Schemacha (Der goldene Hahn) und Marguerite de Valois (Les Huguenots) gastiert sie regelmäßig an renommierten Opernhäusern wie dem Teatro La Fenice (Venedig), der Ungarischen Staatsoper (Budapest), dem Bolschoi-Theater (Moskau), der Opéra National de Paris, dem Royal Opera House (London), der Deutschen Oper Berlin und der Semperoper Dresden, beim Glyndebourne Festival sowie bei den BBC Proms. An der Bayerischen Staatsoper debütierte sie in der Titelpartie von Lucia di Lammermoor. (Stand: 2019)

Vergangene Termine mit Venera Gimadieva

zur Stücknavigation