Matthew Golding

Matthew Golding

Erster Solist, Gast

Matthew Golding wurde in Saskatchewan, Kanada geboren. Er begann mit 14 Jahren seine Ballettausbildung an der Royal Winnipeg Ballet School und wechselte mit 16 an die Universal Ballet Academy in Washington D.C. Er gewann 2002 den Youth America Grand Prix und ein Stipendium des Prix de Lausanne, das ihm eine Ausbildung an der Royal Ballet School ermöglichte. Nach seinem Abschluss 2003 wurde er an das American Ballet Theatre engagiert. 2009 wechselte er zum Dutch National Ballet, wo er 2010 zum Ersten Solisten befördert wurde und bis heute als Gastsolist auftritt. Von 2014 bis 2017 war er als Erster Solist beim Royal Ballet in London engagiert. Ferner gastierte er beim Mariinsky Ballet, Wiener Staatballett, Staatsballett Berlin, National Ballet of Canada, Tokyo Ballet, English National Ballet, beim Nureyev Ballet Festival, Japan International Ballet Festival und in Hongkong. In der Spielzeit 2017/2018 tanzt Matthew Golding als Gastsolist beim Bayerischen Staatsballett. (Stand: Nov. 2017)

Auszeichnungen

  • Zwaan Prize, 2010 Alexandra
  • Radius Prize, 2011
  • Nominierung für Benois de la danse, 2012 und 2013  

Repertoire (Auszug)

Solor in La Bayadère (M. Petipa)
Albrecht in Giselle (P. Wright/M. Petipa)
Romeo in Romeo und Julia (R. van Dantzig)
Basilio und Espada in Don Quijote (A. Ratmansky)
Der Prinz in Cinderella (C. Wheeldon)
Prinz Florimund in Dornröschen (P. Wright)
Der Prinz in Der Nussknacker (P. Wright)
Prinz Siegfried in Schwanensee  (K. Sergeyev)
Onegin in Eugene Onegin (S. Fabricius)
Oberon in The Dream (F. Ashton)
Des Grieux in Manon (K. MacMillan)  

Debüts beim Bayerischen Staatsballett

Graf Alexej Wronski in Anna Karenina (C. Spuck)