Olesya Golovneva

Olesya Golovneva wurde in Pleskau/Russland geboren und studierte Gesang in St. Petersburg und Wien. Ihre Bühnenkarriere begann sie in St. Petersburg als Barbarina sowie später als Susanna in Mozarts Le nozze di Figaro. Es folgte ihr Debüt als Violetta (La traviata), eine Partie, die sie u.a. an die Semperoper Dresden, das Nationaltheater Prag und an die Oper Köln führen sollte. 2005/06 war sie im Ensemble der Wiener Staatsoper, wo sie als Königin der Nacht (Die Zauberflöte) debütierte; mit dieser Partie gastierte sie u.a. in Berlin, Wien, Stuttgart, Luxemburg und dem Festival d´Aix-en-Provence. Ferner zählen Partien wie Micaela (Carmen), Zerbinetta (Ariadne auf Naxos), Olympia (Les contes d‘Hoffmann) und Gilda (Rigoletto) zu ihrem Repertoire. Partie an der Bayerischen Staatsoper 2010/11: Violetta (La traviata).

Vergangene Termine mit Olesya Golovneva

zur Stücknavigation