Osiel Gouneo

Osiel Gouneo

Erster Solist

Der 1990 in Matanzas geborene Kubaner Osiel Gouneo ist trotz seines jungen Alters bereits ein gefeierter Starsolist, der vor allem für seine Sprungkraft und seine außergewöhnliche Technik berühmt ist. Nach drei Jahren beim Norwegischen Nationalballett tanzt er seit der Spielzeit 2016/2017 als Erster Solist an der Spitze des Bayerischen Staatsballetts. Er wurde an der National Ballet School Cuba in Havanna ausgebildet und trat 2008 dem Kubanischen Nationalballett bei. Innerhalb von nur drei Jahren wurde er zum Ersten Solisten ernannt. Er war im Londoner Coliseum, im Bolschoi Theater Moskau sowie im Lincoln Center in New York zu Gast. 2017 kürte ihn das renommierte Magazin tanz zum Tänzer des Jahres 2017. (Stand: Nov. 2017)

Auszeichnungen

  • Gewinner des kubanischen Tanz-Grand-Prix
  • Goldmedaille beim internationalen Ballettwettbewerb in Peking
  • Silbermedaille des internationalen Ballettwettbewerbs in Varna
  • Newcomer der internationalen Tanzszene beim jährlichen Positano-Preis

Repertoire 

Romeo in Romeo und Julia
Blauer Vogel in Dornröschen
Moor in Petrushka
Prinz in Der Nussknacker
Prinz Siegfried in Schwanensee
Prinz in Cinderella
Basilio in Don Quijote
Franz in Coppelia

Debüts beim Bayerischen Staatsballett

Albrecht in Giselle (P. Wright/M. Petipa)
Solist im ersten Satz der Sinfonie in C (G. Balanchine)
Solor in La Bayadère (M. Petipa/P. Bart)
Titelpartie in Romeo und Julia (J. Cranko)
Titelpartie in Spartacus (Y. Grigorovich)
Grand Pas de deux aus Don Quijote (M. Petipa)
Philostrat / Puck in Ein Sommernachtstraum (J. Neumeier)

Vergangene Termine mit Osiel Gouneo

zur Stücknavigation