Vittorio Grigòlo

Vittorio Grigolo, geboren in Arezzo, war Solist im Chor der Sixtinischen Kappelle und debütierte mit dreizehn Jahren als Hirte (Tosca). Er gewann zahlreiche Preise wie den ECHO Klassik 2011. Er trat u.a. an den Opernhäusern von Mailand, New York, Washington, London, Wien, Berlin, Zürich und Valencia auf. Sein Repertoire umfasst Partien wie Graf Almaviva (Il barbiere di Siviglia), Nemorino (L’elisir d’amore), Gennaro (Lucrezia Borgia), Rinuccio (Gianni Schicchi), Alfredo (La traviata), Il Duca di Mantova (Rigoletto), Edgardo (Lucia di Lammermoor), Des Grieux (Manon) und die Titelpartie in Don Carlo. 2011/12 tourte er mit einem Konzertprogramm durch Deutschland und die Schweiz. Partie an der Bayerischen Staatsoper 2012/13: Rodolfo (La bohème).

Termine mit Vittorio Grigòlo

zur Stücknavigation

Vergangene Termine mit Vittorio Grigòlo

zur Stücknavigation