Daniel Grossmann

Daniel Grossmann, geboren in München, studierte in seiner Heimatstadt bei Dr. Hans-Rudolf Zöbeley, in New York bei Scott Bergeson sowie in Budapest bei Professor Ervin Lukács. 1997 debütierte er mit der Camerata Savaria in München (Pergolesis La serva padrona) und konzertierte in Folge mit Ensembles wie den Ungarischen Philharmonikern Debrecen, dem Georgischen Kammerorchester Ingolstadt und dem Failoni Kammerorchester der Ungarischen Staatsoper Budapest. 2004 gründete er das auf historische Aufführungspraxis spezialisierte Ensemble28. Er ist auch Gründer und künstlerischer Leiter des Orchesters Jakobsplatz München und engagiert sich hier für die deutsch-jüdische Gegenwartskultur durch die Aufführung von Werken verfolgter und vergessener jüdischer Komponisten.

Vergangene Termine mit Daniel Grossmann

zur Stücknavigation