Hartmut Haenchen

Hartmut Haenchen

Hartmut Haenchen (Foto: Marc Waymel)

Hartmut Haenchen, geboren in Dresden, war Chefdirigent des Nederlands Philharmonisch Orkest sowie Musikdirektor der Dutch National Opera, wo er in seiner 13-jährigen Amtszeit ein breites Opernrepertoire dirigierte, darunter Werke von Alban Berg, Georg Friedrich Händel, Modest Mussorgsky, Aribert Reimann, Giuseppe Verdi und Richard Wagner. Er leitete u. a. das Royal Stockholm Philharmonic, das Orchestre symphonique de la Monnaie, das New Japan Philharmonic, das Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, das Gewandhausorchester Leipzig, die Sächsische Staatskapelle Dresden und die Berliner Philharmoniker. Außerdem leitete er u. a. Parsifal bei den Bayreuther Festspielen, Tristan und Isolde an der Opéra de Lyon und Così fan tutte am Grand Théâtre de Genève. 2008 wurde er mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Das Magazin Opernwelt ernannte ihn 2017 zum Dirigenten des Jahres. (Stand: 2019)

Termine mit Hartmut Haenchen

zur Stücknavigation