Cecelia Hall

Cecelia Hall (Foto: Dario Acosta; CAMI)

Cecelia Hall (Foto: Dario Acosta; CAMI)

Cecelia Hall studierte an der Juilliard School in New York und an der DePaul Universität in Chicago. Erste Partien waren u.a. Nerone (L’incoronazione di Poppea), Cherubino (Le nozze di Figaro) und die Titelrollen in Ariodante und Teseo.

An der Metropolitan Opera New York debütierte sie als Priesterin (Iphigénie en Tauride). Regelmäßige Engagements führten sie seither an die Opernhäuser von New York, Chicago, Seattle, und Philadelphia sowie zu den Musikfestspielen Aix-en-Provence und Tanglewood. Ihr Repertoire umfasst weiterhin Partien wie Dorabella (Così fan tutte), Zerlina (Don Giovanni), Rosina (Il barbiere di Siviglia), Annio (La clemenza di Tito), Wellgunde/Roßweiße (Der Ring des Nibelungen) sowie Kind (L’Enfant et les sortilèges). Partie an der Bayerischen Staatsoper 2014/15: Cherubino.

Vergangene Termine mit Cecelia Hall

zur Stücknavigation