David Hallberg

Erster Solist, Gast (American Ballet Theatre)

David Hallberg wurde im amerikanischen South Dakota geboren und begann seine Ballettausbildung im Alter von 13 Jahren bei Kee Juan Han an der Arizona Ballet School. Später wechselte er an die Ballettschule der Pariser Oper. 2001 trat er dem American Ballet Theatre (ABT) bei, das ihn 2005 zum Ersten Solisten ernannte. 

2010 wurde er mit dem Benois de la Danse Award ausgezeichnet. 2011 wurde Hallberg als erster amerikanischer Tänzer zum "Premier Dancer" des Bolshoi Balletts ernannt. In Moskau tanzte er unter anderem in Dornröschen, Schwanensee, Der Nussknacker, Giselle und Onegin.

Im Dezember 2013 debütierte er beim Ballett der Pariser Oper in Rudolf Nureyevs Dornröschen.  Als Gast  trat er unter anderem beim Mariinsky Ballett, Teatro Colon Buenos Aires, Kiev Ballett, Royal Swedish Ballet, Opera di Roma, Georgian State Ballett und Australian Ballet auf.  Letzteres ernannte ihn 2017 zum "Resident Guest Artist". Hallberg ist der erste Künstler, dem die Company diesen Titel verlieh. 

Neben seiner Karriere als aktiver Tänzer rief David Hallberg ein nach ihm benanntes Stipendium ins Leben, mit dem er junge Nachwuchstänzer bei ihrer Karriere an der Jacqueline Kennedy Onassis School of American Ballet Theatre fördert. 2017 erschien seine Biographie A Body of Work: Dancing to the Edge and Back. 

Mit dem Auftritt in der Titelrolle in John Crankos Onegin am 13. April 2019 gibt David Hallberg sein Hausdebüt beim Bayerischen Staatsballett. 

(Stand: Februar 2019)

Vergangene Termine mit David Hallberg

zur Stücknavigation