Will Hartmann

studierte an der Musikhochschule Köln bei Hans Sotin. Er gewann Preise bei mehreren Gesangswettbewerben und war von 1991 bis 1993 Mitglied des Opernstudios in Köln und anschließend drei Jahre lang als Bariton Ensemblemitglied der Oper Köln. 1996 wurde er an der Niedersächsischen Staatsoper Hannover engagiert, wo er zunächst u.a. als Almaviva (Le nozze di Figaro) und Malatesta (Don Pasquale). Erste Ausflüge ins Tenorfach unternahm er 1998 mit seinem Debüt als Da-ud (Die Ägyptische Helena) am Royal Opera House Covent Garden, London, wo er inzwischen u.a. die Titelpartie in Birtwhistles Gawain und Froh (Das Rheingold) sang. Gastspiele gab er darüberhinaus u.a. in Leipzig, Berlin, Rom, Paris, Madrid, Lissabon und Stuttgart. Partien an der Bayerischen Staatsoper: Jeník (Die verkaufte Braut), Matteo (Arabella), Maler (Lulu), Tamino, Melot (Tristan und Isolde).

Vergangene Termine mit Will Hartmann

zur Stücknavigation