Yoshiki Hishinuma

Yoshiki Hishinuma

Yoshiki Hishinuma

Yoshiki Hishinuma wurde 1958 in Sendai, Japan, geboren und studierte am Bunk College of Fashion in Tokio. Er arbeitete zunächst für das Miyake Design Studio, später als freier Designer, in dem er vor allem Kollektionen für Frauen entwirft und Bühnenproduktionen auszustatten beginnt. Ab 1992 zeigt er Kollektionen unter seinem eigenen Label 'Yoshiki Hishinuma'. Seine Kollektionen, in denen er mit neuester Materialtechnologie arbeitet, werden u.a. bei den großen Shows in Paris gezeigt und 1996 erhielt er den renommierten Mainichi Fashion Award, ein Preis, der an innovative japanische Designer verliehen wird. Hishinumas Kollektionen sind entweder von sprühender Farbigkeit, oder schwarz-weiss. Er entwirft großzügige skulpturale Mode, die oft in die bildende Kunst und in Installationen im öffentlichen Raum münden. Er experimentiert mit Luft und Wind, nennt seine Arbeiten Kite Clothes (Drachenkleider) und Air Clothes (Luftkleider). Er entwarf auch einen eigenen weiblichen Duft, De la Rose. Es erschienen beeindruckende Fotobände über seine Arbeiten, unter anderem von Nobuyoshi Araki. Hishinuma zählt heute zu den wichtigsten Designern Japans.

1999 fand eine Retrospektive im Gemeentemuseum Den Haag mit den Arbeiten aus 10 Jahren Yoshiki Hishinuma statt. Hishinuma entwirft heute Kostüme u.a. für Produktionen der Pariser Oper und arbeitet seit 2000 (Arcimboldo) eng mit Jiří Kylián zusammen.

Vergangene Termine mit Yoshiki Hishinuma

zur Stücknavigation