Andreas Hörl

Andreas Hörl, geboren 1973 in München, spielte zunächst Posaune und Klavier und studierte dann an der Kölner Musikhochschule. 1999 wurde er Mitglied im internationalen Opernstudio der Hamburgischen Staatsoper und war dort im Anschluss von 2001 bis 2005 festes Ensemblemitglied. Danach sang er für zwei Jahre im Ensemble der Oper Köln. Von der Spielzeit 2007/08 an war er fest am Opernhaus Zürich engagiert. Seit 2015 ist er freischaffend. Gastpiele führten ihn u. a. an die Wiener Volksoper, an die Komische Oper Berlin, die Oper Frankfurt und an das Teatro National Sao Carlos Lissabon. Sein Repertoire umfasst Partien wie Fasolt (Das Rheingold), Tschelio (Die Liebe zu den drei Orangen), Pater Guardiano (La forza del destino), Raimondo (Lucia di Lammermoor) und Commendatore (Don Giovanni).  (Stand: 2017)

Vergangene Termine mit Andreas Hörl

zur Stücknavigation