Hei-Kyung Hong

Geboren in Seoul/Korea, studierte an der Juilliard School of Music. Seit ihrem Debüt an der Metropolitan Opera New York 1984 als Servilia (La clemenza di Tito) ist sie ständiger Gast an diesem Haus. Weitere Gastengagements führten sie u.a. an die Pariser Opéra Bastille, nach Washington, Chicago, San Francisco, Philadelphia und Wien. Zu ihrem Repertoire gehören Pamina (Die Zauberflöte), Gräfin (Le nozze di Figaro), Zerlina (Don Giovanni), Despina (Così fan tutte), Gilda (Rigoletto), Liù (Turandot), Mimì (La bohème), Marzelline (Fidelio), Micaëla (Carmen) und Freia (Das Rheingold). An der Bayerischen Staatsoper debütierte Hei-Kyung Hong als Mimì.

Vergangene Termine mit Hei-Kyung Hong

zur Stücknavigation