Simon Keenlyside

Simon Keenlyside (Foto: Uwe Arens)

Simon Keenlyside (Foto: Uwe Arens)

Simon Keenlyside, geboren in London, studierte Gesang am Royal Northern College of Music in Manchester. Nach seinem Operndebüt an der Staatsoper Hamburg als Graf Almaviva (Le nozze di Figaro) trat er u. a. an den Opernhäusern in Genf, Zürich, San Francisco, Sydney, Tokio, Berlin, Barcelona, Madrid, Paris, Wien, Salzburg, New York, Mailand und London auf. Sein Repertoire umfasst Partien wie Pelléas und Golaud (Pelléas et Mélisande), Wolfram von Eschenbach (Tannhäuser), Papageno (Die Zauberflöte), Guglielmo (Così fan tutte), Dandini (La cenerentola), Belcore (L’elisir d’amore), Marcello (La bohème), Giorgio Germont (La traviata), Ford (Falstaff) sowie die Titelpartien in Eugen Onegin, Hamlet, Billy Budd und Wozzeck. 2017 wurde ihm der Titel „Österreichischer Kammersänger“ von der Wiener Staatsoper verliehen. (Stand: 2018)

Termine mit Simon Keenlyside

zur Stücknavigation

Vergangene Termine mit Simon Keenlyside

zur Stücknavigation