Harry Kupfer

Harry Kupfer (Foto: Monika Rittershaus)

Harry Kupfer (Foto: Monika Rittershaus)

Harry Kupfer studierte an der Theaterhochschule „Hans Otto“ in Leipzig. 1981–2002 war er künstlerischer Leiter der Komischen Oper Berlin. Er ist Mitglied der Akademie der Künste Berlin, der Freien Akademie der Künste Hamburg sowie der Sächsischen Akademie der Künste Dresden. Zu seinen wichtigsten Operninszenierungen zählen Der fliegende Holländer und Der Ring des Nibelungen (Bayreuther Festspiele), Der Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny (Semperoper Dresden), Les Contes d’Hoffmann (Tel Aviv), Parsifal (Tokio), Die Meistersinger von Nürnberg (Mailänder Scala) und Der Rosenkavalier (Salzburger Festspiele). Zudem zeichnete er für die Uraufführungen der Musicals Elisabeth und Mozart! (Theater an der Wien) verantwortlich. An der Bayerischen Staatsoper inszenierte er u. a. Die Jungfrau von Orléans, Lady Macbeth von Mzensk und die Uraufführung von Reimanns Bernarda Albas Haus. (Stand: 2017)

Vergangene Termine mit Harry Kupfer

zur Stücknavigation