Ana Maria Labin

Ana Maria Labin war Mitglied des Opernstudios am Opernhaus Zürich und debütierte anschließend als Celia in Mozarts Lucio Silla beim Mannheimer Mozartsommer. Die schweizer Sopranistin mit rumänischen Wurzeln debütierte als Valencienne in Die lustige Witwe an der Mailänder Scala und sang Euridice in Glucks Orfeo ed Euridice in Zürich. Zu ihren weiteren Partien zählen u.a. Klara in Haydns Il mondo della luna sowie Erste Dame in Die Zauberflöte, die sie an der Opéra de Montpellier und am Théatre du Châtelet in Paris sang. Als Konzertsängerin trat sie u.a. in Haydns Il ritorno di Tobia sowie in der Schöpfung auf. Partie an der Bayerischen Staatsoper 2010/11: Erste Dame (Die Zauberflöte).

Vergangene Termine mit Ana Maria Labin

zur Stücknavigation