Michèle Losier

Michèle Losier

Michèle Losier (Foto: Michael Slobodian)

Michèle Losier, geboren in Montréal, studierte an der McGill University und nahm teil am Merola Program der San Francisco Opera und am Atelier lyrique der Opéra de Montréal. 2007 debütierte sie als Diane in Christoph Willibald Glucks Iphigénie en Tauride an der Metropolitan Opera in New York. Seither stand sie bereits auf den Bühnen einiger der renommiertesten Opernhäuser, darunter das Royal Opera House Covent Garden in London, die Opéra national de Paris, das Teatro Real in Madrid, die Wiener Staatsoper und das Grand Teatre de Liceu in Barcelona. Ihr Repertoire umfasst Partien wie die Titelrolle in Carmen, Dorabella (Così fan tutte), Béatrice (Béatrice et Benedict) Octavian (Der Rosenkavalier), Siébel (Faust), Phébé (Castor et Pollux), und Ruggiero (Alcina). In der Spielzeit 2018/19 übernahm sie zum ersten Mal die Rollen des Idamante (Idomeneo) und des Ascagne (Les Troyens). An der Bayerischen Staatsoper debütiert sie 2019/20 als Nicklausse / Muse in Les Contes dʼHoffmann. (Stand: 2019)

Termine mit Michèle Losier

zur Stücknavigation