Alexandra Lubchansky

hatte bereits ein Klavier- und Kompositionsstudium am St. Petersburger Konservatorium absolviert, bevor sie in Israel und Deutschland studierte und den ersten Preis beim Rubinstein Klavierwettbewerb in Paris gewann. An der Opernschule Karlsruhe begann sie ihre Gesangsausbildung. Sie gastierte u.a. an den Opernhäusern in Frankfurt, St. Peterburg (Marijinsky Theater), Baden-Baden (Festspielhaus), Linz und Darmstadt. Ihr Opernrepertoire umfasst Partien wie Zerbinetta (Ariadne auf Naxos), Blumenmädchen (Parsifal), Blondchen und Konstanze (Die Entführung aus dem Serail), Königin der Nacht (Die Zauberflöte), Rosina (Il barbiere di Siviglia) und Lucia (Lucia di Lammermoor). In Konzerten widmet sie sich Werken vom Barock bis zur Zeitgenössischen Musik u.a. von Adriana Hölzky und Marton Illes. Partien an der Bayerischen Staatsoper: Blondchen, Königin der Nacht.

Vergangene Termine mit Alexandra Lubchansky

zur Stücknavigation