Christopher Magiera

erhielt seine Ausbildung an der Wake Forest University, dem Peabody Conservatory of Music sowie der Yale University. Er sammelte seine ersten Erfahrungen als Opernsänger in Partien wie Ford (Falstaff), Figaro (Le nozze di Figaro) und Lindorf und Dr. Miracle (Les Contes d’Hoffmann). Gleichzeitig war er als Konzertsolist tätig, unter anderem in konzertanten Aufführungen der Carmina burana, als Marcello in La bohème sowie als Silvio in Pagliacci. Er ist Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe, zuletzt war er Finalist der Metropolitan Opera National Council Auditions sowie bei Placido Domingos Gesangswettbwerb Operalia. Seit Herbst 2008 gehört er dem Opernstudio der Bayerischen Staatsoper an.

Vergangene Termine mit Christopher Magiera

zur Stücknavigation