Elena Mednik

Elena Mednik

Pianistin

Elena Mednik wurde im ukrainischen Dnepropetrowsk geboren. Während der Schulzeit war sie Preisträgerin von nationalen Klavierwettbewerben und trat bereits mit Sinfonieorchestern auf. Ihr Studium absolvierte sie an der Moskauer Gnessin-Musikhochschule, das sie mit einem Diplom als Konzertpianistin abschloss. In dieser Zeit errang die junge Pianistin bereits Preise beim Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau und beim J. S. Bach-Wettbewerb in Saarbrücken.

 In Deutschland schloss sie ein Aufbaustudium im Fach Klavier am Richard-Strauss-Konservatorium München ab. Während dieser Zeit nahm Elena Mednik an verschiedenen Meisterkursen teil und gab zahlreiche Konzerte in vielen deutschen Städten, darunter auch in München.

Seit Beginn der Spielzeit 2001/2002 war die Pianistin als Korrepetitorin beim Staatstheater am Gärtnerplatz engagiert. Hier trat sie bei vielen Ballettproduktionen als Solopianistin auf, so zum Beispiel in Goldberg-Variationen von J. S. Bach, Lutoslawskis Paganini-Variationen, Alice im Wunderland, Hallelujah Junction von John Adams bei der Ballettproduktion Frag' den Tanz! (alle Choreographien von Philip Taylor) und Janaceks On the Overgrown Path im Rahmen des Ballettabends Lebenslinien von Jiří Kylián. Darüber hinaus wirkte sie bei zahlreichen Lieder- und Kammermusikabenden mit. Hier sind beispielsweise die Werkzyklen Die schöne Müllerin von Franz Schubert sowie Benjamin Brittens Winter Words zu nennen. In der Reihe Kammermusik war Elena Mednik mit Werken von Schubert, Poulenc und Prokofiev zu hören.

Seit Herbst 2008 ist Elena Mednik als Repetitorin beim Bayerischen Staatsballett engagiert.

Vergangene Termine mit Elena Mednik

zur Stücknavigation