Maged Mohamed

Maged Mohamed (Foto: Sascha Kletzsch)

Maged Mohamed (Foto: Sascha Kletzsch)

Maged Mohamed, geboren in Mekka als Sohn ägyptischer Eltern, nahm ersten Ballettunterricht im Alter von acht Jahren. Sein erstes Engagement erhielt er bei der Ballettkompanie der Oper Kairo. Anschließend war er als Solist am Meininger Theater sowie im Ensemble der Semperoper Dresden engagiert, bevor er 2008 zum Bayerischen Staatsballett wechselte. In der Spielzeit 2013/14 gehörte er zum Leitungsteam des choreographisch-integrativen Jugendprojektes Heinrich tanzt III, dessen Ergebnis im Juli 2014 in der Münchner Muffathalle aufgeführt wurde. Seit 2015 ist er als freischaffender Choreograph tätig. Zu seinen Arbeiten gehören u. a. das Stück Paradise, das 2015 bei der Stuttgarter Noverre-Gesellschaft gezeigt wurde, und der Kurzfilm 7 years before, der u. a. beim Internationalen Filmfestival in Nizza prämiert wurde. Choreographie an der Bayerischen Staatsoper 2016/17: Der kleine Prinz.

Vergangene Termine mit Maged Mohamed

zur Stücknavigation