Philipp Moschitz

Philipp Moschitz

Philipp Moschitz (Foto: Carolin Tietz)

Philipp Moschitz studierte bis 2008 Schauspiel an der Theaterakademie August Everding. Seit 2006 gehört er zum festen Ensemble des Metropoltheaters München und gastierte am Residenztheater München, am Stadttheater Pforzheim, am Staatstheater am Gärtnerplatz und am Thalia Theater Hamburg. Im TV war er bereits in Serien wie Um Himmels Willen, In aller Freundschaft und im Münchner Tatort zu sehen. Er ist außerdem als Regisseur tätig und inszenierte u. a. an den Theatern in Osnabrück, Pforzheim, Ingolstadt und Trier. Seine Inszenierung von Das Abschiedsdinner am Metropoltheater München wurde 2017 bei den Privattheatertagen Hamburg mit dem Monica Bleibtreu-Preis in der Kategorie „Komödie“ ausgezeichnet. An der Theaterakademie August Everding ist er Dozent für Schauspiel/Rolle im Studienfach Schauspiel. An der Bayerischen Staatsoper war er als Giacomo in Roberto Devereux und als Sklave in Die Zauberflöte zu sehen. (Stand: 2019)

Vergangene Termine mit Philipp Moschitz

zur Stücknavigation