Elena Mosuc

Elena Mosuc wurde in Iasi/Rumänien geboren und debütierte als Königin der Nacht (Die Zauberflöte), Lucia (Lucia di Lammermoor), Gilda (Rigoletto) und Violetta (La traviata) am Opernhaus ihrer Heimatstadt. Seit ihrem Karrierebeginn ist sie dem Opernhaus Zürich verbunden.  Gastspiele führen sie an die bedeutenden Häuser weltweit, u.a. als Maria Stuarda und Liù (Turandot) nach Zürich und Berlin, als Violetta nach Tel Aviv, Mailand, Wien und Tokio, als Donna Elvira (Don Giovanni) nach Wien, als Micaëla (Carmen) in die Arena di Verona sowie in allen vier Frauenrollen von Les Contes d’Hoffmann nach Hamburg und Zürich und als Olympia an die New Yorker Metropolitan Opera. 2009 promovierte sie über das Thema „Wahnsinn in den italienischen Opern in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts“. Partie an der Bayerischen Staatsoper 2010/11: Konstanze (Die Entführung aus dem Serail).

Vergangene Termine mit Elena Mosuc

zur Stücknavigation