Carsten Nicolai

Carsten Nicolai (Foto Summer Yen)

Carsten Nicolai (Foto Summer Yen)

Carsten Nicolai ist Bildender Künstler, Komponist und Musiker und wurde 1965 in Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz) geboren. Er lebt und arbeitet in Berlin und Chemnitz. Von wissenschaftlichen Referenzsystemen inspiriert, setzt er sich unter anderem mit mathematischen und kybernetischen Mustern wie Grids und Codes, Fehler-und Zufallsstrukturen sowie dem Phänomen der Selbstorganisation auseinander, wobei er die Grenzen zwischen den verschiedenen künstlerischen Genres zu überwinden sucht. Nicolai erhielt zahlreiche Preise und Stipendien, u.a. Giga-Hertz-Preis, Karlsruhe (2012), Villa Massimo, Rom (2007), Zurich Prize, Basel (2007), Villa Aurora, Los Angeles (2003), Goldene Nica, Ars Electronica, Linz (2000), F6-Philip Morris Graphik-Preis, Dresden (2000). Seine Arbeiten wurden in vielen nationalen und internationalen Ausstellungen renommierter Galerien und Museen präsentiert und fanden Aufnahme in bedeutende private und öffentliche Sammlungen.

Unter den Pseudonymen noto und alva noto veröffentlichte Nicolai eine umfangreiche Anzahl von Tonträgern, welche er bei zahlreichen Live-Performances in nationalen und internationalen Konzerthäusern, Clubs und Museen präsentiert hat. Dabei kooperierte er mit bedeutenden Komponisten und Musikern, u.a. Ryuichi Sakamoto, Blixa Bargeld, Ryoji Ikeda, Michael Nyman, Mika Vainio, Olaf Bender + Frank Bretschneider (signal), sowie mit diversen Orchestern für moderne Musik, u.a. Ensemble Modern, bcn 216 und zeitkratzer.

 

Vergangene Termine mit Carsten Nicolai

zur Stücknavigation