Georg Nigl

Georg Nigl (Foto: Anita Schmid)

Georg Nigl (Foto: Anita Schmid)

Georg Nigl, geboren in Wien, war als Kind Sopransolist der Wiener Sängerknaben. Er studierte Gesang bei Hilde Zadek. Gastengagements führten ihn u. a. an das Bolschoi-Theater in Moskau, die Staatsoper Unter den Linden Berlin, das Théâtre des Champs-Elysées in Paris, die De Nederlandse Opera Amsterdam und das Théatre de La Monnaie in Brüssel sowie zu den Festspielen in Salzburg und Aix-en-Provence, zur Ruhrtriennale und zu den Wiener Festwochen. Sein Repertoire umfasst Partien wie Don Alfonso (Così fan tutte), Papageno (Die Zauberflöte) und die Titelpartien in Le nozze di Figaro, L’Orfeo, Wozzeck, Lenz und Manfred Trojahns Orest. Außerdem war er an Uraufführungen von Opern wie Beat Furrers Violetter Schnee und Pascal Dusapins Macbeth Underworld beteiligt. (Stand: 2021)

Vergangene Termine mit Georg Nigl

zur Stücknavigation