Akiko Okazaki

wurde in Tokio/ Japan geboren und absolvierte dort ihr Gesangstudium an der Nationalen Universität für Musik (Gei-Dai) bei Yasuko Hayashi. Von 2004 bis 2006 studierte sie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart  im Fachbereich Opernschule. 2005 war sie Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes. Ihre ersten Erfahrungen sammelte sie bei Produktionen in Tokio u.a. als Musetta (La bohème) und in Stuttgart am Wilhelmatheater u.a. als Susanna (Le nozze di Figaro) und Adina (L’elisir d’amore). Im Konzertbereich sang sie u.a. in Mozarts Requiem und Krönungsmesse sowie in Faurés Requiem. Seit September 2006 ist sie Mitglied des Opernstudio der Bayerischen Staatsoper. Partie hier: Modistin (Der Rosenkavalier), Papagena (Die Zauberflöte).

Vergangene Termine mit Akiko Okazaki

zur Stücknavigation