Alexander Omelchenko

Alexander Omelchenko

Solist

Alexander Omelchenko erhielt seine Ausbildung an der staatlichen Ballettschule Weißrussland (2011) und der Moskauer Akademie für Choreographie (2012). Es folgte 2012 ein Engagement beim Ballett des Stanislawsky und Nemirowitsch-Dantschenko-Musiktheaters in Moskau. Seit Februar 2017 tanzt er im Ensemble des Bayerischen Staatsballetts. Zu Beginn der Spielzeit 2017/2018 wurde er zum Solisten ernannt. (Stand: Nov. 2017)

Auszeichnungen

  • Dritter und zweiter Platz beim internationalen Ballettwettbewerb Sotschi (2010 / 2012)
  • Erster Platz beim internationalen Ballettwettbewerb in Kharkov (2011)
  • Erster Platz beim VII internationalen Ballettwettbewerb in Korea (2012)
  • Erster Platz beim nationalen Ballettwettbewerb in Moscow (2013)
  • Dritter Preis und Jury-Preis beim 16. Ekaterina Maximova Open Russian Ballettwettbewerb "Arabesque" (2016)

Repertoire (Auswahl)

La Valse (F. Ashton)
Espada in Don Quixote (A. Chichinadze)
Prinz Siegfried in Schwanensee (V. Burmeister)
Ungarischer Offizier in Mayerling (K. MacMillan)
Nussknacker Prinz in Der Nussknacker (V. Vainonen)

Debüts beim Bayerischen Staatsballett

Grand Pas Hongrois aus Raymonda (M. Petipa/R. Barra)
Colas in La Fille mal gardée (F. Ashton)
Gärtner in Alice im Wunderland (C. Wheeldon)
Lysander in Ein Sommernachtstraum (J. Neumeier)

Vergangene Termine mit Alexander Omelchenko

zur Stücknavigation