Jeremy Ovenden

studierte Gesang am Royal College of Music and Drama in London bei Norman Bailey und Neil Mackie. 1994 erhielt er einen Preis des Ian Fleming Trust und setzte sein Studium bei Nicolai Gedda fort. Vor allem als Konzertsänger arbeitete er mit zahlreichen namhaften Orchestern in ganz Europa, u.a. dem Freiburger Barock-Orchester, der Accademia di Santa Cecilia in Rom, dem Amsterdamer Barock-Orchester, dem English Concert und dem City of London Symphony Orchestra und gastierte in Werken von Monteverdi bis Paul McCartney (Liverpool Oratorio) u.a. in Paris, Kopenhagen, Tel Aviv, London, Brüssel, Turin, Utrecht, Edinburgh. Sein Opernrepertoire umfasst Partien wie Don Ottavio (Don Giovanni), Male Chorus (The Rape of Lucretia), Jonathan (Saul) und Ferrando (Così fan tutte), die er u.a. in Glyndebourne, Aix-en-Provence, Kopenhagen, Brüssel, Paris, Montreux, Salzburg, Philadelphia, Turin und Florenz sang. Partie an der Bayerischen Staatsoper: Ferrando (Così fan tutte).

Vergangene Termine mit Jeremy Ovenden

zur Stücknavigation