Thomas Pekny

Thomas Pekny

ist in Linz geboren. Er besuchte die Rudolf-Steiner-Schule und anschließend die Fachschule für Schreiner und Holzbildhauer, die er mit der Gesellenprüfung beendete. Danach begann er das Studium für Bildende Künste in der Klasse Szenenbild – Prof. Rudolf Heinrich – und machte sein Bühnenbildner-Diplom.
 1975-1980 Bühnen- und Kostümbildner am Deutschen Theater Göttingen, 1981-1983 an den Städtischen Bühnen Augsburg. Seit 1983 Ausstattungsleiter am Theater Heilbronn und freischaffend tätig. Gastverträge in Wuppertal, Gießen, München, Wien, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Hagen, Berlin und Hamburg, Lodz und Moskau Peking, Warschau.
 Regisseure: Hellmuth Matiasek, Peter Weck, Karl-Heinz Stroux, Günther Fleckenstein, Franz Winter, Eberhard Müller-Elmau, Günther Tabor, Rolf von Sydow, August Everding, Ingmar Bergman, Joachim Herz, Wolfgang Glück, Klaus Wagner, Filippo Sanjust, Lucas Kindermann, Marec Greschinski.

Arbeiten der letzten zehn Jahre:
Staatsoper Hannover „Cosi fan tutte“ und „Verkaufte Braut“; Staatsoper Lodz „Don Giovanni“; Malyi Theater Moskau „Kätchen von Heilbronn“; Vereinigte Bühnen Bozen „Kiss me, Kate“, „Amadeus“, „Evita“, „Tod eines Handlungsreisenden“, „Die Mondfinsternis“, „West Side Story“, „Bunbury“ und „Komödie im Dunkeln“; Theater am Gärtnerplatz, München „Tiefland“, „Wie einst im Mai“, „Die Fledermaus“ und „Ein Walzertraum“; Staatsoper Prag „La Bohème“; Staatsoper Warschau „Parsifal“, Bayerische Staatsoper Massenet „Don Quichote“; Festival Orff in Andechs „Der Mond“, „Die Kluge“ und „Die Bernauerin“ von Carl Orff; Theater Heilbronn „Räuber Hotzenplotz“, „Tour de Force“ und „Brennende Geduld“.

Seit 1996 hat er eine Professur an der Fachhochschule Pforzheim für Experimentelle Gestaltung, Mode und Bühnenkostüme inne.

Vergangene Termine mit Thomas Pekny

zur Stücknavigation