Mariana Pentcheva

stammt aus Bulgarien, wo sie am Konservatorium von Sofia studierte. Sie gewann u.a. den Internationalen Luciano Pavarotti Gesangswettbewerb und gab schließlich 1991 ihr Italien-Debüt am Teatro Comunale von Florenz. Seither singt sie vor allem an allen wichtigen italienischen Opernhäusern wie etwa dem Teatro San Carlo in Neapel, dem Teatro La Fenice in Venedig, dem  Teatro Comunale in Bologna, dem Teatro Reggio in Parma und der Mailänder Scala, wo sie u.a. bei der Saisoneröffnung 1993 in Spontinis La Vestale mitwirkte; darüber hinaus Engagements weltweit an den Opernhäusern von Lyon, San Diego, Philadelphia, Las Palmas, Brüssel, Sevilla und bei den Festivals von Macerata und Wexford. Ihr Repertoire umfasst die großen Partien des italienischen Mezzofachs wie Leonora (La Favorita), Santuzza (Cavalleria rusticana), Quickly (Falstaff), Azucena (Il trovatore), Amneris (Aida), aber auch Ortrud (Lohengrin) und Venus (Tannhäuser). Partie an der Bayerischen Staatsoper: Ulrica (Un ballo in maschera).

Vergangene Termine mit Mariana Pentcheva

zur Stücknavigation