Sandrine Piau

studierte Gesang am Pariser Conservatoire National Supérieur de Musique und schloss ihr Studium an der Studio Versailles-Opéra ab. Im Anschluss arbeitete sie mit vielen vor allem französischen Barock-Ensembles zusammen und erhielt Engagements an den Opernhäusern von Genf, am Théâtre Champs Elysées und am Théâtre du Châtelet, wo sie Rollen wie Pamina (Die Zauberflöte), Servilia (La clemenza di Tito) oder Ännchen (Der Freischütz) sang. Zu ihrem Repertoire gehören darüber hinaus Partien wie Zerbinetta (Ariadne auf Naxos), Titania (A Midsummer Night’s Dream) und Atalanta (Xerxes). Auftritte u.a. an den Opernhäusern von Bologna, Bordeaux, London und bei den Festivals von Salzburg, Montreux, Aix-en-Provence, Drottningholm und Dresden. Als Konzertsängerin arbeitete sie u.a. mit den Berliner Philharmonikern zusammen. An der Bayerischen Staatsoper debütiert Sandrine Piau als Konstanze in der Neuproduktion von Mozarts Enftührung aus dem Serail.

Vergangene Termine mit Sandrine Piau

zur Stücknavigation